Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Günter Klug am 19. August 2008
10570 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

Energiepolitik

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
hier meine Frage,

Die Bürger beklagen die hohen Energiekosten, die Unternehmen, der Energieerzeuger beklagen, das ab dem Jahr 2013 nicht genug Energie vorhanden sein wird!
Da verwundert mich eine Meldung in der Presse aus der hervorgeht, das noch nie so viel Energie ins Ausland verkauft wurde wie in diesem Jahr.
Und das obwohl einige Kraftwerke abgeschaltet waren und noch sind!
Also wer will hier wen über den Tisch ziehen?
Warum muss Energie bei uns so teuer sein?
Warum hat der Staat sich dieses Feld " Energieerzeugung", Energieverteilung aus die Hand nehmen lassen?

Gerade im Bereich der Energieerzeugung hätte ich mir mehr Verantwortungsbewußtsein des Staates gewünscht,
nicht in Bereichen wie TUI, Lufthansa, VW, EADS, Rundfunk usw.

Wann darf der Bürger wieder mit gerechten Preisen im Energiesektor rechnen?

Wie wird es aussehen, wenn wir tatsächlich Energie aus Kohle erzeugen, die teuer am Weltmarkt eingekauft werden muss?

Warum bauen wir nicht endlich ein Geothermiekraftwerk mit einer Leistung von 1200 Exa Joul, gleich 330000 Terawattsunden?

MfG

Günter Klug