Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor D. Rosenberger am 24. September 2014
3341 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Ihr Fehlen beim Klimagipfel

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin.

mit Erschrecken habe ich heute der Presse entnommen, dass Sie am kommenden Klimagipfel in New York nicht teilnehmen werden. Weder Sie noch Herr Minister Gabriel und erst recht nicht Herr Ministerpräsident Seehofer räumen dem Kampf gegen den Klimawandel die ihm gebührende Priorität ein. Es geht um unser aller Lebensgrundlage und die Vermeidung von ungeheuren Kosten, denen gegenüber z.B. die Kosten und die Beeinträchtigung der Konjunktur durch den Stop des Braunkohlenabbaus kaum ins Gewicht fallen. Warum meinen Sie unter diesen Umständen, dass Ihre Teilnahme an einer BDI-Veranstaltung Vorrang zukommt?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Dr. Hans-Peter Rosenberger

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 18. Oktober 2014
    1.

    Sehr geehrter Herr Dr. Hans-Peter Rosenberg,
    .
    die Bundeskanzlerin setzt hier eben andere Prioritäten
    als Sie. Im Kapitalismus geht es vorrangig nicht um
    den Menschen, sondern ums Geld.
    .
    Das Geld bekommt die Kanzlerin vom >BDI<! Und, wenn
    sie es erhalten kann, kann sie es zum Nutzen
    der Menschen gerecht einsetzen
    bzw. verteilen.
    .
    Wenn sie kein Geld erhält, kann
    sie auch keins verteilen.
    .
    Das ist nun mal das >Grundgesetz< in der freien Wirtschaft
    bzw. der freien "Arbeitnehmer-Arbeitgeber-Gesellschaft".
    .
    Alles Gute
    Ihr Erhard

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.