Der Betrieb der Plattform wurde eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge zur Abstimmung freigegeben werden. Die Abstimmung für Beiträge ist geschlossen. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Heinrich Lars am 10. September 2010
3245 Leser · 1 Stimme (-1 / +0)

Bilaterale Zusammenarbeit

Was werden Sie konkret tun?

Sehr geehrter Herr Minister,
Was werden Sie tun?

Ich bitte Sie, sich mal anzusehen, wie die Leser auf die Artikel in der FAZ zum Kongodesaster der GTZ (und des BMZ) reagieren.

Sie sind ja auch ein Freund klarer Worte und würden wohl als Bürger den meißten Meinungen zustimmen.

Es ist verheerend für die Entwicklungspolitik insgesamt. Das Kind ist eigentlich schon in den Brunnen gefallen aber durch die Reaktionen Ihres Ministeriums wird es nun auch nicht besser. "Kontakte auf Arbeitsebene, diplomatische Noten, Aussetzen der Verhandlungen".

Ist das die Tatkraft, Sichtbarkeit und Wirkungsorientierung, die Sie versprochen haben?

Da gibt es nix zu deuteln. Hier ist Ihr Ministerium in der Verantwortung. Weit über den konkreten Fall hinaus stellt dies doch die Frage, ob wir Antworten auf die Probleme Afrikas haben, die nicht dazu führen, dass wir als Geberland der Lächerlichkeit preisgegeben werden.

Isolierte Projekte zersplitterter deutscher Institutionen, die dann leichte Beute werden statt mit den anderen Gebern abgestimmte Konzepte, koordinierte Programme zur Stärkung nationaler Strukturen, die uns auch ermöglichen, gemeinsam auf Tisch zu schlagen und zu reagieren, wenn solche Dinge passieren.

Ein solches Verhalten verletzt auch den Stolz und die Würde der deutschen Bürger.  Wir wollen ja, dass es den Afrikanern besser geht und ich denke, die Mehrheit will auch helfen und dafür zahlen. Allerdings muß dann das staatliche Instrumentarium auch funktionieren. So zerstören Sie das Vertrauen der Bürger, schaden der deutschen Entwicklungspolitik und fördern die Politikverdrossenheit insgesamt.

Beste Grüße

L. Heinrich

-1

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.