Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Archiviert
Autor Karin Seltsch am 03. Februar 2010
3146 Leser · 25 Stimmen (-2 / +23)

Sonstige

Felssturz Stein an der Traun

Sehr geehrter Ministerpräsident,
die Ereignisse des Felssturzes von Stein an der Traun machen uns alle sehr betroffen. Wie man jetzt erfahren konnte, war die Gefahr durch Felssturz bereits lange vor der Katastrophe bekannt. Naturschützer hatten den Grundbesitzer allerdings davon abgehalten ein Stahlnetz zur Sicherung anzubringen. Nun, ob solch ein Stahlnetz wirklich einen so großen Felsen hätte aufhalten können, bleibt fraglich. Ich frage mich dennoch wie viele andere Bürger auch, was von der bayerischen Staatsregierung unternommen wird, um die Wohnlage in solchen Gebieten sicher zu machen. Müssen hier nicht besondere Sicherheitskriterien erfüllt sein? Vielen Dank für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen,
Karin Seltsch

+21

Die Abstimmung ist geschlossen, da der Beitrag bereits archiviert wurde.