Der Betrieb der Plattform wurde auf Wunsch der Bayerischen Staatskanzlei aus strategischen Gründen eingestellt. Es können daher leider keine weiteren Beiträge veröffentlicht oder bewertet werden. Bereits veröffentlichte bzw. beantwortete Beiträge stehen jedoch auch weiterhin zur Information zur Verfügung.

Beantwortet
Autor Paul Schwirgotzki am 01. März 2010
5855 Leser · 54 Stimmen (-2 / +52)

Finanzen, Justiz und Verbraucherschutz

Gehalt des zukünftigen Sparkassenpräsidenten

sehr geehrter Herr Ministerpräsident

Mit Verwunderung habe ich den Medien entnommen, dass der kommende Sparkassenpräsident ein Jahresgehalt von 450000 Euro erhalten soll und das schon als Entgegenkommen und Sparsamkeit gewertet wird. Wie begründen Sie, dass Herr Zellner, der nicht einmal Banken-Fachmann ist, in diesen knappen Zeiten deutlich mehr verdienen soll als der höchste Politiker unseres Landes, nämlich Sie?

Mit freundlichen und neugierigen Grüßen

Paul Schwirgotzki

+50

Über diesen Beitrag kann nicht mehr abgestimmt werden, da er bereits beantwortet wurde.

Antwort
von Horst Seehofer am 16. April 2010
Horst Seehofer

Sehr geehrter Herr Schwirgotzki,

natürlich muss in Zeiten knapper Kassen gespart werden. Deshalb strebt die Bayerische Staatsregierung auch Kostenreduzierungen in allen Bereichen an.

Das Jahresgehalt des geschäftsführenden Präsidenten des Sparkassenverbandes Bayern unterliegt jedoch ausschließlich der Personalhoheit des Verbandes. Somit liegt die Entscheidung über die Höhe des Jahresgehaltes von Herrn Zellner nicht in meiner Zuständigkeit.

Mit freundlichen Grüßen