Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Yan Suveyzdis am 06. Juni 2016
7390 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

2017

Sehr geehrte und liebe Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel,

wollten Sie noch 2017 (nach Bundestagswahl) zum vierten Mal Kanzlerin in Deutschland werden?

Ich weiß Ihre Antwort in 2015... Aber jetzt ist Mitte 2016...

mfg, Yan S.

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 11. Juli 2016
Angela Merkel

Sehr geehrter Herr Suveyzdis,

vielen Dank für Ihre Frage, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Bundeskanzlerin Merkel hat sich bisher nicht öffentlich dazu geäußert, ob sie bei den Bundestagswahlen im September nächsten Jahres noch einmal für das Amt kandidieren will. Zudem muss sie von ihrer Partei, der CDU, vorgeschlagen werden. Deshalb wäre es sinnvoll, wenn Sie ihre Frage an die Bundeszentrale der CDU in Berlin https://www.cdu.de/ richteten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Presse- und Informationsamt der Bundesregierung

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Werner Buhne
    am 16. Juni 2016
    1.

    Nicht, dass die Frage nicht wichtig wäre oder nicht berechtigt! Aber diese Frage wird der Kanzlerin schon jeden Tag bereits gestellt von Journalisten, mindestens ein Dutzend mal. Oder besser gesagt, sie wird überhaupt nicht gestellt --- weil nämlich: darauf sowieso keine Antwort gegeben wird!!! -- Und jetzt soll hier das Presseamt diese Antwort erteilen??? Diese Antwort wird lauten: " ... wird zu gegebener Zeit dazu Stellung nehmen. "

    Also --- wenn man drei Wünsche frei hat (pro Woche) - muss man dann einen davon sinnlos verschenken?!!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 17. Juni 2016
    2.

    B. Schlosser,
    noch klarer und eindeutiger kann man
    doch die Frage gar nicht stellen!
    .
    Warum soll man hier noch mehr
    *Butter bei die Fische* geben?
    Es ist doch alles gesagt
    bzw. alles gefragt.
    .
    Wie Werner, das
    schon richtig
    sagt:
    .
    *Schaumama!*

  3. Autor Erhard Jakob
    am 27. Juni 2016
    3.

    Yan,
    ich kann mir gut vorstellen, dass sich die amtierende
    Bundeskanzlerin nicht vor dem Frühjahr 2017
    zu diesem Thema äussern wird.
    .
    Dazu gibt es auch gar keine Veranlassung. Zumal
    sich viele Wähler erst 5 Minuten vor der Stimm-
    abgabe entscheiden. Manche entscheiden
    sich erst, wenn sie den Stimmzettel
    vor sich liegen haben.
    .
    So gesehen gibt es wirklich keine Veranlassung
    weder für die Kanzlerin noch die CDU sich
    heute schon zu entscheiden und
    vorallem zu äussern.
    .
    Die *Lügen-Presse* wird der Kanzlerin, bzw.
    der CDU, diesbezüglich noch genug
    auf die Nerven gehen!

  4. Autor Erhard Jakob
    am 04. Juli 2016
    4.

    Zufall, Irrtum, Missverständnis
    oder Absicht?
    .
    Abgeordnete halten mehr oder weniger regelmäßig Bürgersprech-
    stunden ab. Dabei geben sie meist eine Telefonnummer
    an und bitten um eine Anmeldung bzw.
    Terminabsprache.
    .
    Hierbei habe ich bemerkt, dass sehr oft eine
    falsche Nummer angegeben wurde.
    .
    Ob hier Vorsatz bzw. Absicht dahinter
    steckt weiß ich natürlich nicht?

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.