Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rein Hardt am 22. Oktober 2009
29142 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Steuerreform

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

das Thema Steuerreform ist in der Bundesrepublik fast so alt wie diese selbst. Gut geeignet als Wahlkampfparole für das in unendlicher Langmut hoffende Volk, daß wenigstens ein Politiker seine Wahlversprechen einmal wahr machen würde, stellt sich alles nach der Wahl als reine Fiktion dar.

Auch die FDP, mit diesen Parolen im Höhenflug in das Parlament und in das Kabinett eingezogen, ist allem Anschein nach als Tiger gesprungen, aber wohl gerade im Begriff, als Bettvorleger zu landen. Kommen Sie da vor Lachen überhaupt noch in den Schlaf?

Das ist aber nicht meine Frage.

Meine Frage an Sie ist, ob Sie wirklich interessiert sind, ein Steuersystem in Deutschland zu etablieren, das einfach und allgemein verständlich und damit gerecht ist und keinen Spielraum läßt, daß die Ehrlichen zahlen und die Findigen abgreifen oder sich entziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Rein Hardt