Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Mareike Koch am 10. September 2014
3607 Leser · 2 Kommentare

Außenpolitik

Krieg in Europa

Ich bin ein normaler Bürger der Bundesrepublik Deutschland, zahle ordnungsgemäß meine Steuern und gehe meiner Arbeit nach. Aufgrund der aktuellen Geschehnisse gefriert mir förmlich das Blut in den Adern wenn man sieht wie hier alles aus dem Ruder läuft. Ich habe auf dem schönen Fleckchen Erde Angst um meine Existenz. Wohin führt uns diese Ukrainekrise?! Ich möchte keinen Krieg! Niemand möchte das und ich bitte Sie inständigste alles nur Mögliche zu tun um das zu verhindern! Wer nur einen Blick an den Himmel wirft, sieht was hier im Gange ist. Können Sie sicher stellen, dass es nicht zu einem Kriegsausbruch in Deutschland kommen wird?

Mit freundlichen und hoffnungsvollen Grüßen

Mareike Koch

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 11. September 2014
    1.

    Ich teile die Sorge von Mareike! Leider kann die BKin
    gar nichts sicher stellen. Aber sie kann alles in
    ihrer Macht stehende tun, dass es nicht zum
    Krieg kommt. Und ich bin ganz sicher,
    dass sie auch alles tun wird.
    .
    An dieser Stelle möchte ich allen *Nachkriegs-
    politiker - in Ost und West) DANKE sagen,
    dass wir schon fast wieder 70 Jahre
    in Frieden leben durften.
    .
    Wenn ich an 1961, 1962, 1989 usw.
    denke, da war die Gefahr eines
    Kriegsausbruch relativ hoch.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.