Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor danny granic am 15. September 2015
3910 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Cannabis legalisierung 2015

Sehr geehrte Kanzlerin Frau Angela Merkel.
Mein Anliegen ist die legalisierung von cannabis.
Viele leute aus den Parteien sind dafür endlich die Hetzjagd auf cannabiskonsumenten zu legalisieren
Das sind friedliche Menschen die durch den konsum von cannabis am abend von dem stressigen Tag zur Ruhe kommen.
Durch den konsum von Alkohol werden alle Menschen agressiv und asozial etwas gutes haben sie getan nähmlich den cannabiskonsum für die medizin zu erleichtern.ich werde davon wahrscheinlich auch profietiren.Deshalb bleibt für micj nur noch cannabis als Therapie übrig die hoffentlich über einen Antrag angenommen wird bleibt meine letzte Hoffnung.ich kenne leute die einige male gekifft haben aber nicht süchtig wurden und auxh nichts härteres brauchen.cannabis als einstiegsdroge ist einfach eine lüge.wissen sie was ich denke wo das problem ist sie sind kein einfacher bürger.Sie sehen nicht was vor sich geht.es ist doch viel schlimmer wenn erwachsene zum dealer gehen von denen das gras oder mariujana kaufen das mit glas und st anstatt legal von einem legalisirten laden zu kaufen bei dem der Anbau kontrolliert von statten geht isch gsünder.Sie wollen die Leute doch nicht vergifften weil ihnen keine möglichkeit bleibt als von dealern zu kaufen.sie müssen ihre sicht ändern für deutschland und seine Bürger was ihnen am besten tut gehen sie mit der zeit und bleiben nocht im Mitelalter stehen.Eins müssen sie zugeben den kampf gegen das dealen und den xonsum von cannabis haben sie ausssichtslos verloren.Verachten sie cannabis nocht cannabis haz mehr gute igenschaften als schlecht und das wissen sie .

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Carola Gleinig
    am 15. September 2015
    1.

    Legalisierung ist genau der falsche Ansatz, weil Cannabis eben eine Einstiegsdroge ist und eine Legalisierung signalisiert immer das Stoffe oder Dinge ungefährlich sind und keine Nebenwirkungen haben. Dies ist bei Cannabis wohl kaum so . Wer soll denn ihrer Meinung nach Cannabis verkaufen. die Apotheken oder die Tankstelle ??...und das Argument , das ein Dealersumpf trocken gelegt wird lass ich nicht gelten.,denn wenn es darum ginge , müssten ja alle Drogen legal werden..ich denk es gibt wichtigere Probleme ,als für die Legalisierung von Drogen zu kämpfen. Es sollte endlich die Werbung für Alkohol in allen Formen verboten werden...

  2. Autor danny granic
    am 16. September 2015
    2.

    Zigaretten sind legalisierte drogen alkohol ist eine legalisierte droge . alkohol ist in maßen genossen ok.sonst endets in alkoholismus unf grnauso ists mit cannabis wieso wirds dann nicht legalisiert. Und an alle die die denken das cannabis eine einstiegsdroge ist willkommrn im mittelalter.geht miz der zeit andere ländern haben die legalisierung vorgemacht.unf es wurde weniger nach der legalisierung.ausserdem hat die legalisierte version den vorteil das es nicht gestreckt istbdas heißt das die leute nicht vergiftet werden.ausserdem wenn es verkauft wirkauft wird und besteuert bringt das viel geld für deutschland.wenn es legalisiert wird heißt es nicht consumiert werden muss.das stichwort freiheit ist gut.es bleibt jedem selbst überlassen ob er konsumiert oder nicht

  3. Autor ines schreiber
    am 18. September 2015
    3.

    1.....die Hetzjagd auf Konsumenten ist schon lange legalisiert.....
    2....Berufsbedingt kann ich sagen .....es ist nicht harmlos....
    3.....den Kampf haben wir nicht verloren...
    4...Ausnahme wäre für mich nur die Schmerztherapie

    Carola, Alkohol und die Auswirkungen....auf die Person und auch die Familie ist verheerend. ....wegen mir gerne viel, viel, viel teurer......

  4. Autor Carola Gleinig
    am 02. Oktober 2015
    4.

    ja ja ...Herr Granic persönliche Freiheit über alles..nur kann nicht jeder damit umgehen mit dem Zuviel an persönlicher Freiheit..denn das setzt ein gehöriges Maß an Reife voraus..wehret den Anfängen..es wird kein Dealersumpf damit trockengelegt und es ist wohl das schlechteste Argument das der Staat damit viel Steuern einnehmen kann...diese soll er sich holen über den jetzt viel zu billig verkauften Alkohol und Zigaretten...usw.usw.Cannabis sollte noch in größerem Umfang im medizinischen Bereich legalisiert werden..und dann ist gut...

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.