Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rosi Mörch am 24. Mai 2017
2886 Leser · 4 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

6,6 Mio Migranten auf dem Weg nach D

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
wie bekommen Sie das hin, daß die 6,6 Mio. Migranten, die auf dem Weg nach Deutschland sind, bis nach der Wahl stillhalten???
Siehe Bericht T-Online / Die Welt.
Eines ist jedem mündigen Bürger klar, nämlich daß die Millionen nach der Wahl nach Europa kommen werden - und unter Europa verstehe ich bei der Aufnahme von Flüchtlingen nur Deutschland.
Zur Zeit werden etwa 10 % des gesamten Bundeshaushaltes für knapp 2,5% der Bevölkerung ausgegeben ( die im Jahr 2014 bis 2016 neu ins Land gekommen sind). Falls man sich auf die veröffentlichten Zahlen verlassen kann. Ich glaube, daß man diese Zahlen eher nach oben korrigieren muß.
Nach den Wahlen im September, wenn die Schleusen wieder geöffnet sind, werden es 40% - 50% des Bundeshaushaltes sein, da ja so gut wie gar nicht abgeschoben wird.
Wann kollabieren die Sozial - und Finanzsysteme??
Wann wachen die Fähnchenschwenker auf???

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Christine Teichert
    am 25. Mai 2017
    1.

    die Fähnchenschwenker werden erst aufwachen wenn ihre Fähnchen zerbrechen, wenn die Besudelung aus dem TV aufhört oder die Flüchtlinge ihre Wohnung besetzen. Denn für die Anzahl Flüchtlinge werden immer noch keine Wolkenkratzer gebaut und jeder Flüchtling ist durchschnittlich mit mindestens 5 zu multiplizieren (durch Familiennachzug). Das macht in etwa 40 Millionen Menschen. in 3 Jahren.

  2. Autor Ingeborg von Platen
    am 29. Mai 2017
    2.

    Diese Politik läuft völlig in die falsche Richtung, spätestens seit 2015. Aber niemand in Berlin ist bereit, Fehler einzugestehen und diese Politik endlich zu ändern. Einreisen dürfen nur noch nach Prüfung der Asylberechtigung erfolgen, da wir ja wissen, dass sog. Flüchtlinge einmal im Land dort auch bleiben, gleichgültig ob ein Asylgrund besteht oder nicht.
    Diese ganze "Flüchtlingskrise" ist eine Schimäre. War nicht vor ein paar Tagen von offizieller Seite zu lesen, dass nur 2-3% der illegal Einreisenden einen Anspruch auf Asyl haben? Das Asylrecht wird missbraucht, um das Land mit illegalen Einwanderern zu fluten, die keinerlei Qualifikationen dafür mitbringen, hier zu leben, sich zu integrieren und vor allem, diesem Land etwas zu geben.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 30. Mai 2017
    3.

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, iIn Hinblick auf die *Atom-Kraft-
    Werke* in Deutschland haben Sie einen >doppelten Salto rückwärts<
    hinbekommen .... und das war gut so!

    Bitte versuchen Sie es in Hinblick auf die *Flüchtlings-Politik*
    noch einmal ... Sie schaffen das!

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.