Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Elfi Losseff am 08. Januar 2016
4930 Leser · 7 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

???

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,
als große Anhängerin Ihrer Politik vertrete ich immer sehr vehement Ihre Positionen in Diskussionen. Bei folgender Fragestellung allerdings fällt mir nichts mehr ein: Warum kann man ermittelte Straftäter aus Köln nicht zügig und medienwirksam (mit arabischen Untertiteln) aus Deutschland abschieben. Eine abschreckende Wirkung ist garantiert. Rechtstaatfanatiker mögen sich einen Moment vorstellen, ihre Töchter, Schwestern oder Freundinnen wären Betroffene. Bitte lassen Sie aus unserem Rechtstaat keinen RechtSstaat werden. Letztendlich würde eine solche Aktion auch Schutz für alle anständigen Asylbewerber bieten, die bei uns Schutz und eine Perspektive für sich und ihre Familien erhoffen.
Indem ich Sie persönlich und Ihre Politik ausdrücklich unterstütze verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Elfi Losseff

Kommentare (7)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 08. Januar 2016
    1.

    Elfi , stimme zu ! Außer der sozial und Integrationspolitik !

  2. Autor Franz Bauer
    am 09. Januar 2016
    2.

    Der konkrete und praktische Vorschlag von Elfi zur Abschiebung wäre sinnvoll und notwendig! Die Problematik von Köln ist jedoch erst durch die fehlerhafte Flüchtlingspolitik der Kanzlerin entstanden!! Leider

  3. Autor Franz Bauer
    am 09. Januar 2016
    3.

    Sehr aufschlußreich, daß mein Merkel-kritischer Kommentar hier nicht erscheint! Meinungsfreiheit in BRD ade!

  4. Autor Franz Bauer
    am 12. Januar 2016
    4.

    Ah, doch erschienen!! Danke!!!

  5. Autor ines schreiber
    am 12. Januar 2016
    5.

    Franz , nochmal versuchen !

  6. Autor Heinz Drobe
    am 22. Januar 2016
    6.

    Liebe Frau Losseff,
    offensichtlich ist Ihnen nicht klar was für ein hohes Gut der Rechtsstaat ist. Jeder bekommt in einem Rechtsstaat ein faires Verfahren, denn auch wenn der augenscheinliche Beweis zunächst klar erscheint, muss das scheinbar Offensichtliche nicht immer das Wahre sein. Jeder hat das Recht, sich verteidigen zu dürfen und in Berufung zu gehen. Es kann hier schließlich um ein Menschenleben gehen. In der aktuell angeheizten Situation scheint bei vielen Menschen heute die Ruhe und Ordnung allerdings wichtiger zu sein als das Recht. Aber solche Zeiten hatten wir doch schon, nicht wahr ? Wollen Sie wirklich zum schreienden Mob gehören, der von Vorurteilen getrieben, alles Fremdartige auf den bloßen Anschein hin aus Deutschland vertrieben will ? Oh jeh, sind wir schon wieder so weit ? Ich war mir immer sicher, dass wir diese Zeit hinter uns gelassen haben, in der die Mehrheit die Minderheiten terrorisieren durfte. Einmal durchatmen, Frau Losseff, und überlegen, ob Ihre Gedankenansätze noch mit dem Grundgesetz vereinbar sind. Das Grundgesetz, das wir jetzt immer den Flüchtlingen so nahelegen - es sollte auch uns Deutschen die hohe Bedeutung von Rechtsnormen und Menschenrechten in Erinnerung rufen. Nein, die Aufgabe von Polizei und Rechtsstaat ist es eben nicht allein, Ruhe und Ordnung zu schaffen. Es geht vielmehr um RECHT UND ORDNUNG, und hierbei um den richtigen Mittelweg. Für mich persönlich ist Unordnung nicht so schlimm wie Unrecht. Ich denke bei Ordnung immer an riesige Rasenflächen mit den fürchterlichen Schildern "Betreten verboten". Soll Deutschland solch eine ordentliche Rasenfläche werden ? Saudiarabien geht einen solchen Weg. Kein Vorbild, oder ?

  7. Autor Christina Burger
    am 15. September 2017
    7.

    …dann reißen sich die Wölfe im Schafspelz eine Weile am Riemen - und wenn sie dann die Aufenthaltsgenehmigung haben oder noch mehr - können sie wieder die Sau raus lassen. Als ob sich der Grundcharakter dieser feigen und verzogenen Macho-Patriarchen so schnell ändern würde - wenn überhaupt...
    Wenn sie echte Männern wären, hätten sie es nicht nötig Frauen zu unterdrücken und zu erniedrigen.

  8. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.