Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dennis Krömer am 26. Januar 2018
3678 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Rente9

Sehr geehrte Kanzlerin,
Ich hatte gestern einen Termin bei meiner Bank und wir haben den Finanzcheck gemacht und dann kamen wir zum Thema Rente und als ich diese Zahl gelesen habe was ich mit 67 bekommen soll was nicht so sein wird weil das noch erhöht wird das wir länger arbeiten sollen was eine absolute Frechheit ist versteh ich nicht. Ich soll mit 67 wenn ich in die Rente gehe sage und schreibe 500€ Rente bekommen. Können sie mir das erklären? Wenn ich jetzt mein halbes Leben arbeite soll ich wenn ich in Rente gehe 500€ bekommen wie soll ich damit im Monat dann hinkommen? Ich habe mir ihr Interview angesehen wo sie nicht auf die Frage eingegangen sind ob es nicht möglich ist eine Grundrente von 1000€ zu bekommen. Aber da bis 2065 noch alle Preise dezent ansteigen wieso können sie nicht jetzt schon klären das es ab 2050 eine Grundrente von 1500€ gibt? Wieso müssen so viele Menschen in Altersarmut Leben? Ich bitte um Antwort und sie müssen mehr auf Ihr Volk eingehen und Verständnis haben das sie dann solche Fragen bekommen.

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 29. Januar 2018
    1.

    Und als erste Amtshandlung nach der Wahl... Diätenerhöhung und Erhöhung der Pensionen und weil das noch nicht ausreichend ist , wird das ganze jetzt automatisch passieren damit man nicht mehr im Bundestag darüber reden muss... oder besser gesagt dass die Öffentlichkeit das nicht mehr mitbekommt

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.