Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Stephan Redecker am 26. September 2016
2176 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Abänderung und Beschwerde übers Teilhabegesetz

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin
Hiermit möchte ich mich Massiv über das Teilhabegesetz Beschweren was ein kompl, Faustschlag ins Gesicht eines jeden Behinderten ist :Laut diesen Gesetzt darf ein Behinderter absolut Nix haben das Geld was mein Zwilingsbruder sich Mühsam Ansparte sollte für seine Beerdigung später mal sein und ein Teil sollte in die Lva eingezahlt werden um seine Mickrige Rente aufzubessern Nun Gabs vom Gesetz her ne Schellte, da mein Zwillingsbruder eine Betreung hat Betreuung in den Sinne aber jedoch keine Gesetzliche Betreuung Es wurde Verlangt das alle Gelder Aufgelöst werden, wer Zahlt dann die Beisetzung? wer? mein Bruder ist hochgradig an Bössartigen Krebserkrankt und ich glaube so stehts im Grundgesetz ein jeder hat ein Recht auf Würde, die hier mit Füßen Getreten wird da man die Behinderten nur Steine in den weg legt und Kompl. Schikaniert solch Behörden-Irsinn Muß Aufhören, den so Verstößt das Bundesteilhabegesetz massiv gegen sein eigentlichen Sinn Und Zweg = es soll Behinderten Helfen und nicht noch mehr Schädigen
Daher bitte ich sie Persönlich um Sofortige Korrektur dieses Teilha..gesetzes zum Vorteil der Behinderten