Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Roland Meder am 14. Januar 2016
2627 Leser · 6 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Abschiebung, Diskussion am 13.1.16 im Deutschen Bundestag

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
die Abschiebung von ausländischen Straftätern soll erleichtert werden!
Aber mit der großen Einschränkung, nur wenn keine Gefahr für "Leib(Folter) und Leben" des abzuschiebenden Straftäters besteht.
Diese Bedingung lässt natürlich großen Spielraum für die Beurteilung der Gefahren-Lage.
Die Redner aller Parteien haben sich, unter dem Eindruck der Silvester-Verbrechen, mit starken Worten gegenseitig überboten und zum absoluten Abschiebe-Willen bekannt.
"Die Botschaft höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube"
Deshalb die Frage an Sie Frau Bundeskanzlerin,
in welchen Ländern sehen Sie zur Zeit Hindernisse für Abschiebungen ausländischer Straftäter wegen "Gefahr für Leib und Leben" ?
Roland Meder

Kommentare (6)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 14. Januar 2016
    1.

    Was ist mit unserem Leib und Leben ?

  2. Autor Bea Schmidt
    Kommentar zu Kommentar 1 am 15. Januar 2016
    2.

    Liebe Ines, ich glaube, dass interessiert die Politik nicht wirklich. Das ist meine Befürchtung, leider...

  3. Autor Erhard Jakob
    am 15. Januar 2016
    3.

    Die Namen dieser Länder würde
    ich auch gerne lesen wollen.

    Gleichzeitig würde ich wissen wollen,
    ob die UNO diebezüglich ein-
    schreiten kann?

  4. Autor ines schreiber
    am 15. Januar 2016
    4.

    Alex , zu 2 , natürlich nicht ! Aber Asyl ist nicht Einwanderung ! Und Straftäter oder illegale , oder ASSADS Mördertruppe die hier sind , Nordafrikaner nicht !

  5. Autor Petra Lippmann
    am 17. Januar 2016
    5.

    Immer diese Floskeln: die ganze Härte der Gesetze...., Deutschland ist ein starkes Land......., Kontingentlösung mit Hilfe unserer europäischen Partner ......, Integrationsfähigkeit......, Straftäter haben ihr Gastrecht verwirkt.....,
    Es ist an der Zeit, den markigen Worten auch Taten folgen zu lassen. Bei mir in Neukölln ist die Ghettobildung im vollen Gange.

  6. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.