Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Patrick Maier am 18. September 2012
6311 Leser · 0 Kommentare

Arbeitsmarkt

Abzocke Service Rufnummern der Agentur für Arbeit

Sehr geehrte Frau Merkel,

ich möchte Ihnen gerne eine Frage bezüglich der Service Rufnummern der Agentur für Arbeit in München stellen.

Fakt ist, dass die Agentur für Arbeit München, sowie Bundesweit alle Agenturen für Arbeit, nur eine, meines Erachtens überteuerte Sevicerufnummer anbietet.
( 0180 1 555 111 ) die Kosten werden teilweise gar nicht angegeben, teil mit " Festnetzpreis 3,9 ct/min, Mobilfunkpreise höchstens 42 ct/min "

Die angegebenen 3,9 ct/min beziehen sich aber nur auf einen Festnetzanschluss der Deutschen Telekom, ohne Flatrate.

Die Preise anderer Festnetzanbieter weichen hiervon erheblich ab.

Nun soll der Münchner Bürger, bzw. der Bundesbürger, der eh schon in einer finanziellen und sozialen Notlage steht, auch noch immense Kosten an die Agentur für Arbeit zahlen, in dem er eine überteuerte Servicerufnummer wählen muss ???

Des weiteren sind alle telefonisch getätigten Aussagen nicht rechtsverbindlich.

Soweit ich informiert bin, wird die Agentur für Arbeit aus Mitteln bezahlt, die durch die Arbeitslosenversicherung abgedeckt werden.

Meine Frage an Sie Frau Merkel :

Finden Sie diese Art der " Abzocke " konform ?

Besteht die Möglichkeit hier für die Bürger eine " normale " Festnetzrufnummer für die Agentur für Arbeit München einzurichten ?

Ich nehme an, Frau Merkel, ich spreche hier vielen Bürgern aus der Seele.

mit freundlichen Grüßen

Maier Patrick

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 26. Oktober 2012
Angela Merkel

Sehr geehrter Herr Maier,

vielen Dank für Ihre Zuschrift, die wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit den Jobcentern und der Bundes- agentur für Arbeit Kontakt aufzunehmen. Am schnellsten geht es sicher per E-Mail. Viele nutzen jedoch auch die kostenpflichtigen Servicenummern.

Um den Kunden eine preisgünstigere oder in der Flatrate enthaltene Service- nummer anbieten zu können, werden für die Arbeitsagenturen (SGB III) die bisherigen 01801-Servicenummern bis Mitte 2013 durch neue Rufnummern ersetzt. Bis dahin sollten Sie die kostengünstigeren Festnetznummern der Jobcenter nutzen.

Kontakt zur Bundesagentur für Arbeit: http://www.arbeitsagentur.de/nn_9226/Navigation/zentral/S...

Eine rechtsverbindliche Auskunft erhalten Sie in Ihrem Jobcenter oder direkt bei der Bundesagentur. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen Ihnen bei Beratungen und Auskünften jeder Art zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Presse- und Informationsamt der Bundesregierung