Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gerhard Bedürftig am 12. August 2015
2859 Leser · 3 Kommentare

Außenpolitik

Äußerung von Herrn Kauder zu Abweichlern

Sehr geehrte Frau Merkel,
seit nunmehr 50 Jahren bin ich Wähler der CDU.
Wie sich nun aber Herr Kauder zu den Abgeordneten äußert, die eine eigene Meinung zum Thema "Griechenland Rettung" haben, und diese auch in Abstimmungen so vertreten und entsprechend abstimmen, ist in meinen Augen unglaublich. Bisher dachte ich, Deutschland und speziell die CDU seien auf demokratischen Grundgedanken aufgebaut. Wie sich Herr Kauder aber gegenüber Abgeordneten verhält, die das offensichlich auch noch so sehen, läßt mich nun doch erheblich zweifeln.
Nach Herrn Pofalla und Herrn Tauber nun Herr Kauder; was ist nur aus der CDU geworden.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Bedürftig

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 18. August 2015
    1.

    Gerhard und Thomas,
    ganz so sehe ich
    das nicht.

    Als 1. möchte ich hier sagen, dass ich >wenn ich MdB
    wäre< ganz sicher mit *Nein* abgestimmt hätte.
    Ich bin aber kein MdB.

    Viele von den rechten, mittigen und linken
    Politikern werden mit *Nein* stimmen.

    Noch mehr werden aber
    mit *Ja* stimmen.

    Nun zu Kauder:
    *Als Fraktionvorsitzender muss er bestrebt sein,
    die CDU-Parteimitglieder zu werben, dass sie
    mit einer >Stimme< sprechen.

    Das heißt, wenn die Mehrheit der CDU-MdB´s
    sich für *Ja* aussprechen. Dann sollten
    die Anderen dazu zu bewegt werden
    auch mit *Ja* abzustimmen.

    Das ist aber die Aufgabe jedes
    Fraktionsvorsitzen.

    Die Aufgabe des LINKEN-Fraktions-
    vorsitzen >Gregor Gysi< ist es,
    die LINKEN-MdB´s dazu zu
    werben geschlossen mit
    *Nein* abzustimmen.

    Politik ist nun mal eine
    >schmierige Sache<.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 19. August 2015
    2.

    Witz:

    Zwei Taubenzüchter beim Füttern.
    Der Eine: *Politiker sind wie Tauben.*
    Der Andere: *Wieso?*
    - "So lange sie unten sind, fressen
    sie uns aus der Hand. Und sobald
    sie oben sind bescheissen
    sie uns!"

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.