Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rüdiger Henkel am 20. Oktober 2015
2439 Leser · 1 Kommentar

Soziales

Altersarmut

Ich möchte gerne wissen, was tun Sie denn mehr für die Generation ,die Ihr lebenlang gearbeitet hat und trotzdem zuwenig im Ruhestand hat um lebenswürdig Ihren Ruhestand bestreiten kann.Und was tun Sie für die deutschen hier geborenen Kinder,die nichtbgeügend zu Essen haben und vielleicht kein schönes Weihnachten erleben durften?Es ist mit Sicherheit schwer für Sie zu beantworten, da Sie ja keine Kinder haben.Und was machen Sie für die nächste Generation der Leiharbeiter,die ja mit keiner keiner Rente mehr rechnen können?Und wieviel Spenden Sie im Jahr?Auf eine Antwort bin ich gespannt.
MfG
Rüdiger Henkel
ehrlicher Steuerzahler

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Rüdiger Henkel
    am 21. Oktober 2015
    1.

    Entschuldigung für die Rechtschreibfehler,aber ich hatte keine Brille auf und hatte vor der Absendung den Beitrag nicht gelesen,weil ich so sauer war.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.