Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ulrich Wild am 25. April 2008
10952 Leser · 0 Kommentare

Umwelt und Tierschutz

Ambrosia in Vogelfutter vermeiden

Sehr geehrte Frau Merkel,

Ambrosia nennt sich eine Pflanze, die sich im europäischen Raum immer weiter verbreitet. Leider sind insbesondere die Pollen dieser Pflanze hoch allergen - sie rufen oft starke Allergien, manchmal sogar Asthma hervor. Aus der Presse habe ich erfahren, dass oft Vogelfutter (für die Winterfütterung der im freien lebenden Vögel) mit dem Samen dieser Pflanze kontaminiert ist. Mit dem Ausstreuen dieses Futters, wird der Lebensraum dieser gefährlichen Pflanze also weiter verbreitet.

Ich möchte gerne wissen, ob Ihrer Regierung dieses Problem bekannt ist. Gibt es Überlegungen, eine Art "Reinheitsgebot" für Vogelfutter durchzusetzen, um dafür zu sorgen dass solche Samen hier nicht mehr Schaden anrichten können?

Mit freundlichem Gruß,

Ulrich Wild