Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Marco Melandri am 21. September 2009
30847 Leser · 0 Kommentare

Kultur, Gesellschaft und Medien

(amoklauf)Jugendstrafen

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

ich bin ein 23 Jähriger Junge der zum Thema Jugendstraftaten eine ganz persönliche Meinung äußern möchte.

Was Sie in ihrem letzten Bericht gesagt haben über die Verstärkung der Jugendstrafen usw. denke ich dass, dies keine richtige Lösung für dass Problem darstellt.
Ich denke wir sollten Präventiv und nicht Kurativ dieses Problem angehen.
Ich denke dass, ein Kind wenn es zur Welt kommt erstmals ganz neutral ist, egal wo geboren und was für eine Nationalität.
Sein Charakter,Bildung,Art des Denken, stehen nicht im DNA dieser Person, sondern werden von jedem einzelnen über die eigenen Lebenserfahrung,(ganz wichtig)Erziehung der Eltern,Schulen,u.s.w geformt.
Wenn jetzt ein Jugendlicher zu einer solchen Straftat kommt wie Amoklauf an Schulen, Gewalt usw. ist dies nicht nur Schuld seiner Person sondern in ERSTER, Linie schuld seiner Erziehung(Vater Mutter usw.)Vielleicht hört sich dies für die Deutsche Mentalität sehr übertrieben an aber ein gutes bsp.zeigen Länder wie Italiene,Frankreich,Spanien,Portugal,wo Kinder mit einer ganz andere Erziehung groß werden (katholisch orientiert usw.).Wenn man im Internet navigiert und versucht sich mit neue Leute auf ein gewissen Niveau zu Unterhalten wird man feststellen dass, die meisten deutsche Jugendlichen die vor einem Computer sitzen gleich mit Gewalt und anderen Schimpfwörter drohen. Versuchen Sie Frau Bundeskanzlerin Kontakt mit Leuten aus Frankreich, Italien, u.s.w. kontakt aufzunehmen...
Ich denke Eltern sollten dafür sorgen dass, ihre eigenen Kinder eine gewisse Erziehung bekommen und auch für ihre Kinder voll Haftbar gemacht werden. Ein Kind kann sich nicht von alleine Erziehen!!!
Fördern wir die frühere Familie, so wie in früherer Zeit wo die Familie noch fest gebunden war uns selten Scheidungen waren.
Sie haben die Gewalt über solchen Ereignissen.
Wir können nur Zuschauen was passiert!
Und bestraffen wir die Eltern und Sorgeberechtigten dieser Jugendlichen und nicht in erster Linie die Jugend selbst, die unter schlechter Erziehung leiden müssen!

Ich bedanke mich für die Aufmerksamkeit