Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Martin G. am 21. April 2014
4370 Leser · 10 Kommentare

Innenpolitik

Angst und Bange

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

Herr Putin hat uns gezeigt wie es gemacht wird um andere Laender zu anektieren.
Muessen wir nun befuerchten dass Herr Erdogan das gleiche mit Deutschland vorhat?
Hintergrund waere doch gegeben, da mehr unzufriedene, unverstandene Tuerken in Deutschland leben, als russische Buerger in der Ukraine.

Kommentare (10)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 22. April 2014
    1.

    Aus meiner Sichter basiert der Beitrag/die Frage
    nicht auf Sachlichkeit sondern
    auf reiner Polemik.
    .
    Aus Sicht von Martin, sind offenbar die *5 neuen
    Länder* 1990 auch nicht der BRD beigetreten
    sondern wurden von Helmut Kohl annektiert.
    .
    Wir sollten doch bei unseren Beiträgen/Fragen
    ein gewisses Maß an Sachlichkeit behalten.

  2. Autor Mehmet Osman
    am 24. April 2014
    2.

    Herr Guardini. Sie brauchen keinen Angst von der Türken haben. Also Ihre vergleiche sind hier nicht angemessen. Die in Deutschland lebende Türken können Sie nicht mit Russen in Ukraine vergleichen. Erste leben hier in einem demokratischem und freiem Land und die zweite leben in eine Verzweifelte Lage in Armut und Respektlosigkeit.
    Und ich finde wäre korrekter wenn Sie diese Frage lieber an Herr Erdogan richten.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 25. April 2014
    3.

    Mehmet,
    .
    der Guardini hat aber Angst und Bange.
    .
    Und seine Sorgen werden Sie auch nicht
    mit ihrem Beitrag weg schreiben können.
    .
    Der Guardini bringt den Vergleich:
    *Türken in der BRD und Russen
    in der Ukraine.*
    .
    Ob man den Vergleich hier bringen
    kann, weiß ich nicht.
    .
    Ich weiß aber folgendes:

    *Vergleiche hinken schon deshalb, weil
    man mit einem Bein immer auf
    dem Teppich bleiben muss.*

  4. Autor Martin G.
    am 25. April 2014
    4.

    Sehr geehrte Herren Erhard Jakob und Herr Mehmet Osman,
    fuer beide Herren gelten die Bibelzitate:
    >Wer Ohren hat zu hoeren, der hoere.<
    >Wer Augen hat zu sehen, der sehe<

    Zum >Nachhoeren< empfehle ich die Reden des Herrn Ministerpraesidenten Recep Tayyip Erdogan, welche er in Deutschland vor seinen >Landsleuten< sowie seine Reden nach den letzten Kommunalwahlen in der Tuerkei gehalten hat.

    Zum Sehen empfiehlt sich Twitter – Facebook – Youtub

    Last but not least: Zum besseren Studium des Machtgehabes von Recep Tayyip Erdogan fahren Sie einfach als Journalist in die Tuerkei.

  5. Autor Erhard Jakob
    am 27. April 2014
    5.

    Martin,
    .
    unsere Bundeswehr wurde geschaffen
    um Angreifer abzuwehren.
    .
    Nicht aber um in anderen Länder einzufallen und dort
    für Recht und Ordnung (nach unserem Sinne)
    zu sorgen.
    .
    Ich denke da besonders an Afghanistan. Wir hatten
    dort sehr viele Opfer (auch deutsche Soldaten)
    zu beklagen. Nach zirka 10 Jahren Krieg
    werden in einigen Jahren die Angreifer
    das Land verlassen. Ausser einer
    Menge von Toten haben wir (die
    Angreifer) dort nicht erreicht..
    .
    Im Gegenteil.
    .
    Afghanen, welche mit den deutschen bzw.
    anderen Angreifern gemeinsame Sache
    gemacht haben, sind nun einer
    erhöhten Gefahr ausgesetzt.
    .
    Bundespräsident Horst Köhler sagte, dass es dort
    für uns auch um wirtschaftliche Belange geht.
    .
    Für die ehrlichen und Wahren Worte wurde er aus
    dem Amt gejagt. Das sollten wir bei >ALLEDEM<
    nicht vergessen.

  6. Autor Erhard Jakob
    am 07. Mai 2014
    6.

    Deutsche sollten das *Krisen-Gebiet* Ukraine verlassen.
    Das Schlimmste was passieren kann, wenn die Bundes-
    wehr dort einmaschiert und "Ordnung" schafft.
    .
    Vor 300 Jahren ist dort Napolion einmaschiert und viele Jahre
    später auch Hitler. Es ist beiden nicht gut bekommen.
    Das sollte uns eine Lehre sein.
    .
    Die Bundeswehr ist in Afghanistan einmaschiert umd dort
    im deutschen Sinne Brunnen und Strassen zu bauen.
    Besser wäre gewesen, sie hätten im eigenen
    Land Brunnen und Strassen gebaut.
    .
    Der damalige Verteidigungsminister sagte:
    *Die Bundeswehr muss am Hindukusch
    die Freiheit Deutschlands verteidigen.*
    .
    Richtiger wäre gewesen, wenn er gesagt hätte:
    .
    *Die Bundeswehr muss in Afghanistan
    die Interessen (Erz,Öl, Kohle usw.)
    Deutschlands vertreten.

  7. Autor Martin G.
    am 16. Mai 2014
    7.

    Sind die Machtgelueste des Herrn Erdogan nun auch bei meinen Kritikern angekommen???

  8. Autor Erhard Jakob
    am 16. Mai 2014
    8.

    Martin,
    die Machtgelüste der Politiker sind allgemein bekannt
    - nicht nur die von >Herrn Erdogan<.
    .
    Aber nicht nur die Machtgelüste der Politiker sind
    bekannt, sondern auch ihre *Geld-Gier-Gelüste*!
    .
    Das sieht man schon daran, dass die MdB´s
    schon den Staat um paar Euro wegen der
    Zweitwohnung in Berlin betrügen wollen.

  9. Autor Erhard Jakob
    am 17. Mai 2014
    9.

    Ganz sicher hat nicht nur *Erdogan* Machtgelüste,
    sonderen alle anderen (Spitzen)Politiker auch!

  10. Autor Erhard Jakob
    am 18. Mai 2014
    10.

    Nicht nur die Machtgelüste des Herrn Erdogan sind bei deinen
    Kritikern angekommen. Sondern auch die Machtgelüste von
    Frau Merkel, Herrn Herrn Obama, Herrn Putin und
    anderen Spitzenpolitikern.

  11. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.