Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Raphael Jung am 12. Februar 2010
4451 Leser · 0 Kommentare

Gesundheit

Anzahl der Krankenkassen reduzieren!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

ich bitte Sie mir folgende Frage zu beantworten: Warum wird der offenkundig leistungsneutrale, aber mit dem größten Sparpotenzial versehene Vorschlag, die Anzahl der Krankenkassen von ca. 150 auf - sagen wir - 20 zu reduzieren nicht aufgegriffen, obwohl dieser Vorschlag regelmäßig in die Diskussion gelangt? Statt dessen hat man als Bürgen den Eindruck, dass an immer neuen Stellen "Nebenkriegsschauplätze" aufgemacht werden, die dann sang- und klanglos wieder in der Versenkung verschwinden, nachdem sich das öffentliche Interesse anderen aktuellen Themen zuwendet. Eine Umsetzung dieses Vorschlags wäre mal ein gelebtes Beispiel für Bürokratieabbau.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Raphael Jung