Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Malte Böttcher am 02. September 2016
1971 Leser · 0 Kommentare

Außenpolitik

Armenien -Resolution

Guten Tag,
Ich habe heute morgen durch die Nachrichten erfahren, das die Bundesregierung erwägt, sich von der Armenien-Resolution des Bundestages zu distanzieren.
Wieso wird so etwas in Betracht gezogen?
Ich glaube das sich viele Menschen hier in Deutschland wünschen würden, dass man gegenüber der türkischen Regierung, und vor allem dem Präsidenten, hart bleibt und Grenzen aufzeigt.
Oft wird doch betont das Deutschland eine Führungsrolle in der EU sowie dem Weltgeschehen einnehmen will. Wie soll man diesem Anspruch gerecht werden, wenn man sich immer wieder vor Verantwortung hinwegduckt und Rückzieher macht, nur um sich mit allen gut zu stellen ???
Das funktioniert so nicht !!!
Die Armenien-Resolution sollte die Bundesregierung als Chance sehen, ihrer Führungsanspruch gerecht zu werden.
Nur weil die türkische Regierung die Taten im osmanischen Reich nicht anerkennen will, heißt es nicht, dass diese Taten nicht passiert sind.Deutschland musste sich auch mit dem Nationalsozialismus und seinen Folgen auseinandersetzen.

Mit freundlichen Grüßen
Malte Böttcher