Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Deboraj Knipprath am 29. März 2016
2495 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Atomkraft

Sehr geehrte Frau Kanzlerin ich biete um Verzeihung, aber Mich beschäftigt es sehr wie es weitergehen soll mit dem Atomkraftwerk in Brüssel ?

Nun ja ich wohne in Nrw und mich kann es auch betreffen , wenn das Ding hoch geht .

Wir alle sind betroffen und dann kommt es auch noch zu den Vorfällen .Es sollte doch am besten vorrübergehend abgeschaltet werden , da das die beste Waffe ist um alles auszuschalten und zudem das Kraftwerk nicht auf den neusten besten Stand ist ..

Ich biete um Hilfe oder wie auch immer , denn das ist wilrlich keine Lösung und die finden ja eig fast immer eine Lösung .

Sie sind eine sehr starke Persönlichkeit

Wie geht es es mit dem Kraftwerk in Brüssel weiter ?

Mit freundlichen Grüßen D.Knipprath