Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Stefan Hany am 22. Juni 2015
3013 Leser · 1 Kommentar

Umwelt und Tierschutz

Aufforstung Griechenlands gegen Schuldenschnitt

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

ich würde Ihnen gern eine Frage stellen.

Die Wiederaufforstung gilt weltweit als bedeutsamer Umweltschutz.

Könnte man sich vorstellen, dass zum Beispiel Länder, welche industriell und damit wirtschaftlich nicht bedeutsam sind, sich durch grossangelegte Wiederaufforstungsprogramme in ein ökonomisch stäkeres System einkaufen können ?

Diese Kapazität hätten die Länder und es würden damit auch Arbeitsplätze geschaffen, welche zudem die Bevölkerung aus einer Krise herausfahren könnten.

Könnte dies einen gehbarer Weg geben, damit diese Länder zu Geld kommen können und nicht auch noch vollindustrialisiert werden müssen um zu überleben, zudem könnten sie einen wichtigen Beitrag gegen die Klimaerwärmung bringen.

Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Steffen Sattler
    am 07. Juli 2015
    1.

    Wirtschaft und Industrie gleich noch mit Bedeutsamkeit in einen Topf zu werfen, ist nicht ganz gelungen, aber die Idee hat was. Denn auch nachhaltige Forstwirtschaft hat sicher Potential - besonders im hinblick auf angestrebte Ökologie und Nachhaltigkeit.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.