Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor K. Wiencke am 24. Oktober 2008
10388 Leser · 0 Kommentare

Wirtschaft

Auflösung der Freizone (Freihafen) in Hamburg

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

wir - die Firma Cords & Consort GmbH, Hamburg und weitere
130 Firmen im Hamburger Freihafen fürchten um die
Abschaffung der jetzigen Freizone.

Unsere Frage .....
Kann die Abschaffung der nordeuropäischen Freizone durch den
Hamburger Senat so einfach beschlossen werden ??
Gibt es für die Bundesregierung vielleicht die Möglichkeit, hierauf
Einfluss zu nehmen ??

Falls nicht, dann möchte ich stattdessen fragen, ob die Gefährdung von Unternehmen und Arbeitsplätzen
und die Vernichtung eines boomenden Welthandelszentrums auch in Ihrem Sinne sind !!!!

Gern von Ihnen hörend verbleiben wir
mit hochachtungsvollen Grüßen
CORDS & CONSORT GMBH
Transitlager seit 1857
Karl-Heinz Wiencke
Geschäftsführer