Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Rolf Kaschuba am 11. September 2017
2093 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Aufregung um angeblicher Aussage von Weidel

Sehr geehrte Frau Merkel
Als besorgter Bürger hätte ich gerne eine ehrliche Antwort auf folgende Fragen
Ist Deutschland ein souveräner Staat , ja oder nein .
Hat die jeweilige Regierung Anweisungen der Siegermächte folge zu leisten , ja oder nein .
Ist es Ihnen erlaubt öffentlich Tatsachen und Fakten diesbezüglich offen zu legen , ja oder nein

Und bitte keine Antwort nach Prinzip Radio Irivan ,
Im Prinzip Ja aber

Es grüßt Sie ganz herzlich
Kaschuba Rolf

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Klaus Fink
    am 11. September 2017
    1.

    Auf diese "letzten Fragen" werden Sie mit Sicherheit nie eine Antwort der Kanzlerin bzw. von deren Pressestelle erhalten.

    Auf dieser Plattform wurde vor nicht allzu langer Zeit eine Videoaussage des Herrn Seehofer veröffentlicht, indem dieser sinngemäß ausführt, dass die Regierungspolitik nicht allein intern entschieden wird.

    Was evtl. in geheimer Absprache geregelt ist, entzieht sich natürlich meiner Kenntnis.

    Sicher ist nur, dass es einen Friedensvertrag für Deutschland nach Ende des zweiten Weltkrieges bis heute nicht gibt !

    Ob der "Zwei plus vier"-Vertrag im Rahmen der Wiedervereinigung diesen ersetzen kann, vermag ich nicht zu beurteilen.

    Aber Zweifel sind wohl angebracht.

  2. Autor Wolfgang Mücke
    am 12. September 2017
    2.

    Welche Aussage?

  3. Autor Rolf Kaschuba
    am 12. September 2017
    3.

    Sehr geehrter Herr Mücke
    Wenn Sie die Nachrichten richtig verfolgen würden wüssten Sie es.
    Würde auch ein mitreden sehr erleichtern .
    Gruß

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.