Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Michaela Stock am 13. März 2017
2417 Leser · 4 Kommentare

Soziales

Ausländerbehörde Umgang mit Menschen

Es ist wiederholt vorgekommen dass ich mich als deutsche in der Ausländerbehörde beschimpfen lassen muss nur weil ich meinen Lebensgefährten mit dem ich bereits 2 Jahre auch vor seiner Einreise in die BRD zusammen bin heiraten möchte. Es werden uns alle möglichen Steine in den Weg gelegt, andrerseits steht im Grundgesetz das jeder Deutsche das Recht hat zu heiraten wen er will. Wie kann das möglich sein? Die Behörden halten sich bei weitem nicht an die Gesetze die von der Regierung vorgegeben werden ( in diesem Fall die Ausländerbehärde Köln) sondern die Immigranten werden abwertend und willkürlich behandelt. Ich als Deutsche Staatsbürgerin schäme mich dafür denn ich war vielfach in Afrika und weiss mit welcher Liebe und Respekt man dort empfangen wird. Ich bin mir sicher , dass ich nicht die einzige bin der es so ergeht. Das Bundesamt trifft in dem Fall keine Schuld denn die Mitarbeiter dort sind immer sehr freundlich und hilfsbereit es geht hier um die kleinen Behörden. Gibt es keine Möglichkeit dort durchzugreifen?
Für eine Antwort wäre ich sehr sehr dankbar denn ich bin am Ende meiner Kräfte.

Mit freundlichen Grüßen
Michaela Stock

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Peter Mautner
    am 22. März 2017
    1.

    Liebe Frau Stock,
    bevor Sie diesen Schritt machen, empfehle ich Ihnen die WEB-Side bezness.com genau durchzulesen. Sie sparen sich ein Haufen Ärger und Geld.
    Wie groß ist den bei Ihnen der Altersunterschied? 10 Jahre, 20 Jahre oder noch mehr?

  2. Autor Erhard Jakob
    am 23. März 2017
    2.

    Es geht in Sachen *Liebe* nicht um den Altersunterschied. Es geht
    wohl eher um Verdacht auf Betrug. Michaela, wenn Sie den
    Mann wirklich so sehr lieben, dann stellt sich natürlich
    die Frage, warum Sie nicht in das Land des
    geliebten Mannes ziehen und sich dort
    Ihre Zukunft aufbauen?

    Zumal Sie wissen, mit welcher Liebe und mit welchem
    Respekt Sie dort empfangen werden.

  3. Autor Michaela Stock
    Kommentar zu Kommentar 1 am 23. März 2017
    3.

    Lieber Herr Mutter,
    Ich brauche mir diese Website nicht anzusehen da ich sie bereits kenne.
    Ich finde es schade, dass immer diese Vorurteile in den Raum gestellt werden.
    Dunkelhäutig heisst nicht gleich schlecht!!! In jeder Nationalität gibt es gute und schlechte Menschen und um dies gleich vorweg zu nehmen mein Partner ist 35 und ich bin 33 Jahre alt! Wir kennen uns schon sehr lange und auch bereits auf der anderen Seite der Welt in Afrika kannten wir uns schon.
    Ich habe seit über 10 Jahren mit Afrikanern zu tun und habe den Kontinent, die Kultur und die Menschen lieben und schätzen gelernt!
    Zwischen uns ist es wahre Liebe und ich kann mir keinen besseren Partner wünschen sonst wäre ich sicherlich nicht diesen Schritt gegangen an die Öffentlichkeit zu gehen.
    Mit Vorurteilen kenne ich mich nur all zu gut aus, da ich selber als Flüchtlinhshelfer gearbeitet habe. Das es darunter aber auch Menschen gibt die sich ehrlich integrieren möchten um etwas im Leben zu erreichen wird leider immer öfter vergessen und diesen werden Steine in den Weg gelegt wo es nur geht! Ich finde es sehr schade !!!!

  4. Autor Michaela Stock
    Kommentar zu Kommentar 1 am 23. März 2017
    4.

    Herr Mautner natürlich sorry für den Tippfehler

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.