Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Alexey Pevzner am 18. Mai 2016
1964 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Ausländische Studierende und Beitragservice

Sehr geehrte Bundeskanzlerin,

mein Name ist Alexey Pevzner und ich bin ausländischer Student am Karlsruher Institut für Technologie.

Ich bin am 01.09.2013 nach Deutschland gekommen um mein Studium zu machen. Um das möglich zu machen, sollte ich am Anfang eine Verpflichtungserklärung machen um mein Leben in Deutschland finanzieren zu können.
Jetzt möchte ich die Frage stellen: Warum soll ich für GEZ bezahlen? Ich habe kein Arbeitserlaubnis und Bafög darf ich nicht bekommen. Das ist ein großes Problem von ausländischen Studenten. Wir sind nicht alle reich und manchmal können nicht unseres Leben im Rahmen halten. Das System versteht uns nicht und die Gerichvolzieher laufen hinter uns. Wie finden Sie das? Rechtsschutz können wir nicht leisten und niemand will zuhören. Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit, Sorry wenn ich ein Paar Fehler auf Deutsch gemacht habe. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag und hoffe dass Sie uns helfen können.

Mit freundlichen Grüßen
Alexey Pevzner
Student am KIT