Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Van Reyber am 25. Januar 2010
3918 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Auszubildende und Hartz IV Empfänger

Sehr geehrte Frau Merkel,

warum müssen Auszubildende die mit ihrem Ausbildungsgeld und BAFÖG unter dem Hartz IV Satz liegen Gebühren für einen Personalausweis bezahlen und Hartz IV Empfänger bekommen diesen kostenfrei? Warum müssen Auszubildende mit weniger Geld klar kommen wie ein Hartz IV Empfänger? Hier wird ja der Mensch der arbeiten geht "bestraft". Meine Tochter kämpft seit Jahren - inzwischen befindet sie sich in einem Klageverfahren gegen die BAGIS - um einen Zuschuss ihrer ungedeckten Wohnkosten (115 €). Durch BAFÖG wird nur ein geringer Teil ihrer tatsächlichen Mietkosten abgedeckt. Die BAGIS verweigert ihr diesen Zuschuss nach §22 obwohl schon einige Sozialgerichte zu Gunsten der Kläger entschieden haben. Ihre Miethöhe ist lt. Tabelle der BAGIS angemessen. Somit hat meine Tochter nicht nur den finanziellen Druck, sondern auch den psychischen Druck mit den Ämtern. Eigentlich sollte sich so ein junger Mensch doch auf seine Ausbildung konzentrieren können oder? Möchte noch dazu sagen, das meine Tochter zu 60% behindert ist und trotz des ganzen Stress versucht ihre Ausbildung zu schaffen. Sollte sich an dem finanziellem Zustand sowie dem psychischen Druck durch die BAGIS nichts ändern, sehe ich die Beendigung der Ausbildung meiner Tochter als gefährdet an. Ist es das was der Staat will?

Viele andere AZUBIS befinden sich in der gleichen Lage wie meine Tochter. Wann wird diese soziale Ungerechtigkeit endlich behoben?

LG
eine Mutter