Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dr Manfred Schulz am 22. September 2015
2869 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Aysul Quoten

Liebe Frau Merkel,

Hallo aus London.

die "Flüchtlings Krise" dauert nun schon eine Weile an, und all was wir hören sind „Quoten“ als Lösung. Wie wollen Sie denn Flüchtlinge dazu zwingen z.B. nach Polen zu gehen wenn sie einfach nicht wollen? Die Idee geht einfach nicht. Wäre es nicht zuerst notwendig einheitliche Sozialbezüge in der ganzen EU einzuführen?

Und kann man den Strom nicht verringern indem man mehr für diejenigen Flüchtlinge tut die sich keine Schmuggler leisten können.

Freundliche Grüße

Kommentare (2)Schließen

  1. Autor Ralf Schumann
    am 24. September 2015
    1.

    Ihre Idee wäre super, aber unsere Hartz 4-Empänger wären sicher dagegen und andere Länder würden ihre Arbeitskräfte verlieren, weil sich Arbeit im eigenen Land nicht mehr für sie lohnt. Dieses Phänomen haben wir schon jetzt unter den geringqualifizierten Langzeitarbeitslosen. Für 8,50 € pro Stunde, also 1.400 € brutto, lohnt es sich abzüglich Steuern und Sozialabgaben bei 400 € Hartz 4 plus Miete von vielleicht 500 € und vielen geldwerten Vergünstigungen, nicht mehr arbeiten zu gehen.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.