Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Ralf Felsberg am 31. Januar 2017
2157 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Bahnchef tritt zurück....

Sehr geehrte Frau Bundeskanzelrin,

ergänzend zum Rücktritt des DB-Chef Hrn. Grube und den Meldungen vielleicht eine einfache Idee (aber schwer umzusetzen): entlassen Sie oder der Bund doch einfach mal mehr wie 50% des Aufsichtrates und Sie werden sofort einen tragfähigen Lösungsansatz erkennen.
Hier war wohl wieder einmal der "Neidfaktor" und der "Späten Rache" ein Hauptargument der "Entscheider".
Ehrlich wäre doch jeder dieser Damen und Herren gern gefragt worden: "Möchten Sie Grubes Nachfolger werden?"

Ich wünche Ihnen, uns und dem Bund eine sachliche Entscheidung in der Nachfolgeregelung und wünsche Ihnen ganz persönlich, dass nicht das Verweilen an jedem Micro, das selbstdarstellerische Verhalten und ein ewiges Lächeln auf den Lippen die kommende Bundestagswahl gewinnt!
Unsere Kreuze am richtigen Ort seien Sie versichert.

Kopf Hoch!!!!

Freundlichst!

R. Felsberg

Wie können wir Ihnen und unserem Land noch weitere Positiva angedeihen?