Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Erhard Jakob am 23. Mai 2017
2875 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Batterien aus Kamenz

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

natürlich wäre es gut für Kamenz und Deutschland, wenn
hochwertige (Auto)Baterrien bei uns hergestellt werden
würden. Das würde vielen Menschen Arbeit bzw.
Lohn und Brot bringen.

Im Gegenzug würden natürlich Menschen in anderen
Gegenden der Welt (z.B. China) keine Arbeit finden.

Die Welt ist nun mal so.

Hier stellt sich für mich die Frage, warum dieser
Zweig der Wirtschaft nicht schon vor vielen
Jahren staatlich unterstützt wurde?

Schließlich wurde die Auto-Branche mit der
*Abwrack-Prämie* auch staatlich
unterstützt.

Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 26. Mai 2017
    1.

    Schaut hier zu im Anzeigenteil der >taz<
    am Wochenende *27./28.2017* auf
    die entsprechende Seite!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.