Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Leonard Liese am 25. Juli 2016
2443 Leser · 1 Kommentar

Innenpolitik

Beamte

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin!

Ich danke Ihnen für Ihre Ansprache zu dem Münchener Vorfall, aber ich habe auch eine Bitte an Sie. Die Leistungen in München sind weit überwiegend erbracht worden von Beamten. Es wird nicht lange dauern (könnten Tarifverhandlungen sein), dann werden Beamte wieder beschimpft als "faules Pack, das die Beine hochlegt", wie meistens.

Nicht jeder Lehrer muss beamtet sein, aber ein starker Staat braucht einen soliden Kern von Beamten, wie München bewiesen hat. Und die Beamten müssen besser alimentiert werden für ihre teils schwierige und gefährliche Arbeit, mit manchmal hohem Risiko, dauerndem Schichtdienst usw..

Bitte erinnern Sie sich an die Leistungen von Beamten, in vielen Bereichen und Situationen, wenn es wieder zu Pöbeleien und abwertenden Bemerkungen kommt. 'Wir'(ich bin pensioniert) sind Staatsdiener, und dem Staat muss gedient werden. Das geht nicht ohne 'Achtung vor dem Amt'.

Besten Gruß! Leonard Liese, Dipl.-Psych., Verwaltungsdirektor a.D., Köln