Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Helge Lehnhardt am 01. Oktober 2010
5630 Leser · 0 Kommentare

Familienpolitik

Bearbeiten der Mehrwertsteuer

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

wenn Sie wirklich etwas für junge Familien ganz allgemein tun möchten, dann wäre ein sehr guter Schritt z.B. die Mehrwertsteuuer für Babywindeln auf 7% zu senken - wir als Großeltern wissen, wie sehr gerade dieser Posten eine Familie belastet. Der Politik von der Familienministerin kann ich nur zustimmen, wenn sie auch konsequent angewandt wird. Geld sollte auf keinen Fall gezahlt werden - jedoch über Schulen eine Chipkarte einzuführen wäre sinnvoll, da dann die Kinder auch wirklich in den Genuss weiterer Bildung kommen.

Außerdem sollte endlich klar gesagt werden, wie etwas für die Kinder getan wird - es muss nicht immer Bares fließen!
Wann nehmen Sie sich der Angelegenheit an? Und bitte nicht immer Lobbyisten Politik!!

Mit freundlichem Gruß
Helge Lehnhardt