Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor THOMAS HORN am 09. November 2015
2711 Leser · 3 Kommentare

Innenpolitik

Begrenzung des Nachzuges von Flüchtlingsfamilien

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Zum Thema Nachzug von Flüchtlingsfamilen / Angehörigen denke ich, dass eine kompromisfähige Regelung darin besteht nur Ehefrauen und unmündigen Kindern den Nachzug zu gestatten. Schlussendlich sind alle anderen in der Lage sich selbst als Flüchtlinge separat zu verhalten.
Ich denke, dass das eine gut vermittelbare und kompromissfähige Lösung ist.

mit freundlichem Gruß

Thomas Horn

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 09. November 2015
    1.

    Thomas, der größte Teil der Familien....sind in einem sicheren 3 Staat. ...wir müssen uns auch den EU Standards anpassen....sonst können wir mit keiner Hilfe rechnen....

  2. Autor Rosi Mörch
    am 10. November 2015
    2.

    Thomas, dann wäre der Multiplikator etwa 5 !!!! Rechnen Sie mal genau nach - das ist doch genau der Familiennachzug der kommen würde???? Und was meinen Sie mit "Begrenzung"???? Wo sehen Sie da einen Kompromiss??? Wollen Sie das denn wirklich?? Wollen wir das wirklich???

  3. Autor ines schreiber
    am 10. November 2015
    3.

    Rosi, Thomas....ich denke wir müssen in erster Linie ....die Ausstehenden Abschiebungen durchsetzen.....damit wäre Wohnraum und andere Kapazitäten frei....die man für die Flüchtlinge einsetzen kann.....ich denke es ist auch nötig ....das Frau Merkel...eine Ansprache hält.....nur Kriegs Flüchtlinge können aufgenommen werden.....keine Wirtschaftsflüchtlinge....
    Auch die neuen Beschlüsse müssen schneller in die Praxis umgesetzt werden....

  4. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.