Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Max Kotzur am 19. Dezember 2016
2080 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Beitritt der Türkei zur EU

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Zitate aus der Presse: Ehe kann sexuelle Übergriffe auf Minderjährige legalisieren. In der Türkei ist eine heftige Diskussion um die Aufwertung der Kinderehe entbrannt. (Im Libanon bereits geltendes Recht).Wer sein minderjähriges Opfer geheiratet hat, könnte straffrei davonkommen.
Weiter: Türkische Broschüre gibt Tipps für die Ehe. Außerdem soll die Broschüre nützliche Tipps im Umgang mit ungehorsamen Frauen geben. Tenor: "Schläge wirken wie Medizin".
Ich lese das wie folgt: Ich sehe ein auffallend hübsches Teeny auf der Strasse. Nachdem diese meine Avancen abgelehnt hat, schleppe ich sie in den nächsten Busch und vergewaltige ich sie.
Dann, weil sie keine Jungfrau mehr ist, eheliche ich sie. Und wenn sie dann immer noch zickt, prügele ich sie, ordentlich durch, bis sie mir nicht mehr gefällt. Dann, weil auch die Vielweiberei erlaubt ist, hole ich mir die Nächste.
Und da will Europa weiterhin über einen Beitritt mit der Türkei verhandeln?

Warum wird mit solch einem Staat überhaupt über eine Beitritt zur EU verhandelt?
Ich lobe mir da den österreichischen Außenminister, der da eine ganz klare ablehnende Haltung vertritt.
Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen