Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Erhard Jakob am 02. Mai 2016
3279 Leser · 6 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

"bildungserfolglos"

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

der Ostdeutsche bpb-Präsident Thomas Krüger behauptet
in aller Öffentlichkeit, dass wir Ex - DDR Bürger
>bildiungserfolglos< seien.
.
Ob er hier von sich auf andere
schließt, sei dahingestellt.
.
Ich möchte Sie fragen, ob das aus Ihrer Sicht noch
mit >freier Meinungsäusserung< abgetan
werden kann?
.
Oder, ob das hier bereits als Volksverhetzung
gewertet werden muss?
.
Mir geht es hier weniger um Ihre >juristische Bewertung<.
Sondern mehr um die Bewertung als Bundeskanzlerin
und Mensch mit Herz, Seele und Verstand.
.
Mit freundlichen Grüßen

Erhard Jakob

Ps.
.
*Wer über mir steht, beleidigt
mich nicht. Und, wer unter
mir steht, der kann mich
nicht beleidigen.*

Kommentare (6)Schließen

  1. Autor Erhard Jakob
    am 02. Mai 2016
    1.

    Vor einigen Jahren hat der "Kriminologe" Prof. Dr. Christian Pfeifer
    behauptet, dass die ostdeutschen Jugendlichen so gewalt-
    bereit sind. Weil sie als Kleinkinder im sozialistischen
    Kindergärten gemeinsam aufs Töpfchen
    gehen mußte.
    .
    Die >Sächsische Zeitung< hat ihn deshalb wegen
    Volksverhetzung angezeigt. Was aus dem
    Verfahren geworden ist, weiß
    ich nicht.
    .
    Ganz sicher wurde es mit der Begündung:
    *Es besteht kein Anfangsverdacht*
    eingestellt.

  2. Autor Erhard Jakob
    am 03. Mai 2016
    2.

    Leider habe ich den Namen falsch geschrieben.
    Der Professor wird mit drei >f< geschrieben.
    Ein >f< vor dem *ei* und zwei dahinter.
    .
    Ich bitte um Entschuldigung.

  3. Autor Erhard Jakob
    am 07. Mai 2016
    3.

    Margot Honecker ist tot!
    .
    Karl Marx ist tot, Friedrich Engels ist tot, Wladimir Illitsch Lenin ist tot,
    Karl-Liebknecht ist tot, Rosa Luxemburg ist tot, ErnstThälmann
    ist tot, Dr. Salvadore Allende ist tot - die Idee von
    Sozialismus ist ganz sicher nicht tot.

  4. Autor Erhard Jakob
    am 07. Mai 2016
    4.

    Hier erinnere ich an Miachel Fischer-Art.
    Er sieht das ganz anders, wie ich.
    .
    Auch wenn man den Verstorbenen
    zu Lebzeiten verachtet hat. Sollte
    man jedem Toten in Frieden
    ruhen lassen!

  5. Autor Erhard Jakob
    am 11. Mai 2016
    5.

    Das gilt aber nicht nur für Margot Honecker
    sondern auch für Helmut Schmidt, Guido
    Westerwelle und all die anderen
    Toten.

  6. Autor Erhard Jakob
    am 30. Mai 2016
    6.

    Wir sollten einerseits die Toten ruhen lassen. Und uns
    andererseits lieber um die Lebenden Kümmern,
    welche heute *Mist* bauen!

  7. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.