Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor H. Kalwalsy am 23. Januar 2018
2058 Leser · 4 Kommentare

Familienpolitik

Bitte Stoppen Sie Familiengerichte, Gutachter,Jugendämter und Verfahrenpfleger

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Wann werden Sie die Willkür von Familiengerichten , Gutachter, Verfahrenspfleger und Jugendämter stoppen und die Menschenwürde der Mütter und Kinder wahren?

Festgeschrieben im Grundgesetz : die Menschenwürde ist Unantastbar.

Mit freundlichen Grüßen

http://e-books.andrea-hinkel.de/2017/07/05/vorsicht-victi...

Kommentare (4)Schließen

  1. Autor Hannelore Kalwalsy
    am 29. Januar 2018
    1.

    https://www.muetterlobby.de/sorgerecht-und-umgang/kindesw...

    Hören Sie auf damit liebevollen Müttern und Eltern die Kinder zu entziehen. Stoppen Sie die Behörden und schützen Sie unsere Kinder. Was hat das alles noch mit Kindeswohl zu tun, wenn unfähige Gerichte , Verfahrenspfleger, Gutachter und Jugendämter , Kinderseelen kaputt machen und die liebenden Mütter oder Eltern der Kindesentzug droht. Obwohl zu keinem Zeitpunkt eine Kindeswohlgefährdung besteht. Mütter werden in den Finanziellen Ruin getrieben und Gutachter, Verfahrenspfleger, Gerichte und Jugendämter schlagen sich die Taschen voll. Familien werden mit System abgezockt und wenn Sie sich zum Schutz des Kindes zur wehr setzen als Geistesgestört beschrieben werden. Wann hören Sie auf immer nur zu Reden, verdammt nochmal wann wollen Sie endlich Handeln und gegen dieses Kranke System vorgehen. Auch unsere Kinder sind Kinder dieses Landes nehmen Sie das bitte endich ernst und bieten Sie auch unseren Kindern Schutz

  2. Autor Michael Burrack
    am 31. Januar 2018
    2.

    Nicht nur die Mütter! Auch die Väter! Bin vom Jugendamt / Gerichten Jahrelang verarscht worden - Kasse hat aber das Jugendamt mit seinen Institutionen gemacht! Den Kindern hat es nicht geholfen und mir jede Menge Geld gekostet!

  3. Autor Felizitas Stückemann
    am 05. Februar 2018
    3.

    Es hat alles seine zwei Seiten: Wie gestern, Sonntag, im
    NDR-Text veröffentlicht, erziehen die bei uns lebenden
    Muselmanen ihre Kinder zu rassistischen Islamisten. Da
    haben Schulen ihre Plage, die deutschfeindlichen Kinder
    demokratisch zu erziehen. Diese Erziehung ist eine
    tickende Zeitbombe. Die Sozialämter wissen noch nicht,
    wie sie an die Mütter herankommen können, weil das
    Gesetz nur ein Einschreiten bei körperlicher Bedrohung,
    nicht bei seelischer, vorsieht. Jetzt wollen die Ämter sich
    landesweit beraten, was zu tun ist. Das gibt's bei uns auch !

  4. Autor Evelyn Roeder
    am 08. März 2018
    4.

    Diesen Beiträgen kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen,denn alle diese "Institionen"haben in keiner Weise Ahnung von Kindern und treffen Entscheidungen zu deren angeblichem Wohl.Eine kindgerechte Ausbildung haben sie nie genossen,meinen aber,dass sie die kindliche Psyche voll verstehen.Eine fatale Überschätzung!
    Weiß man,dass in Deutschland,in Kinderheimen,pädophile Neigungen unterstützt werden oder,dass Kinder ins Ausland zu Sex-und Haushaltssklaven verliehen werden oder,dass in Deutschland der Kindermarkt eine lukrative Einnahmequelle darstellt???
    Durch das Lesen der vielen Beiträge auf den jeweiligen Seiten ist mir klar,dass Frau Merkel einzig und allein mit dem Erhalt ihres Postens beschäftigt ist,sonst nichts!
    Der geleistete Amtseid scheint bei ihr noch nicht angekommen zu sein,nämlich
    Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden!

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.