Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Enkidu Gilgamesh am 24. März 2017
3205 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Bruch der Nahrungskette, Sauerstoffkette!

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Maßnahmen der Klimakontrolle, die die Nahrungskette gefährden, können sicher nicht als "nachhaltig" (sustainable) betrachtet werden können. Die Nahrungskette beginnt an den Küsten der Ozeane!

Die über den Ozeanen beginnende globale Anwendung der Klimakontrolle sorgt für das Massensterben der Algen, dies wiederum zum Massensterben der Korallen, dies wiederum zum Massensterben der Fische und Krabben ...., dies wiederum zur Nahrungsknappheit für die Menschen.

Liebe Frau Merkel, bitte eröffnen Sie die offene Diskussion über die Klimakontrolle.

Was vermeintlich "harmlos" begann, hat sich zu einer weltweiten Katastrophe entwickelt. Jahr für Jahr stranden an den Küsten der Ozeane Meeresäuger, Schwärme von Fischen und Krabben. Die Verbleichung der Korallen ist nicht das Ergebnis einer "Erwärmung", sondern folgt dem Tod der Algen, die in Symbiose mit den Korallen leben. Ihnen allen fehlt die Nahrung und der Sauerstoff.

Bitte beenden Sie dieses Schweigen über die Klimakontrolle. Das Ausmaß der Katastrophe ist weder durch Geopolitik, Energieversorgung und internationale Verträge noch "staatliche Geheimhaltung" zu rechtfertigen. Sicher wird die Klimakontrollindustrie einer offenen Diskussion nicht standhalten können, aber sie hat es nicht besser verdient.

Ablenkung ist keine Option, Offenheit sollte die Devise einer rechtsstaatlichen und freiheitlichen Demokratie sein.
http://geoarchitektur.blogspot.com/2017/01/distraction-ab...

Nicht nur die Nahrungskette, sondern auch die Atmungskette beginnt in den Ozeanen. 70% des atmosphärischen Sauerstoffs wird durch die Algen der Ozeane erzeugt.

Keine Versauerung, sondern Massenerstickung.
http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/09/no-acidificati...

Sauerstoffmangel!
http://geoarchitektur.blogspot.com/2016/12/oxygen-depriva...

Bitte schauen Sie sich die gesammelten Quellen an.

Es ist bekannt, dass die Schröder-Koalition der Klimakontrolle zugestimmt hat.

Es liegt nun an Ihnen, diese Untat zu beenden!