Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Werner Müller am 10. November 2011
5375 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Bundesbank, Währungsreserven

Verehrte Frau Merkel,

mit Schrecken habe ich den Versuch der anderen europäischen Partner zur Kenntnis genommen, die Reserevn der Deutschen Bundebank in den ESFM einbeziehen zu wollen.

Bitte beantworten Sie mir die folgenden 3 Fragen:

1. Wieviel Gold besitzt die Deutsche Bundesbank noch ?
2. Wo lagert dieses Gold ?
3. Warum lagert dieses Eigentum des Deutschen Volkes
nicht in Deutschland und wäre damit dem Zugriff anderer
entzogen ?

mit freundlichem Gruß

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Marianne Kuzmina
    am 11. November 2011
    1.

    Wenn ich mich recht erinnere, das ist auch so ein wiederkehrendes Thema. Die Goldreserven der Bundesbank. Die liegen (aus Kostengründen (?)) weltweit verteilt. Vielleicht verlieren sie wirklich etwas an Wert, da die Oberfläche zerkratzt wird? ,-) Und vielleicht sollte man mal überlegen was passiert, wenn die Bundesbank das Gold nicht nur bewertet sondern tatsächlich am Markt verkaufen würde!!!!

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.