Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Anita Buchberger am 18. Februar 2016
2009 Leser · 3 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Bundestagsdebatte

Sehr geehrte Frau Merkel,
als Lehrerin und Dozentin lege ich in meinem Unterricht und in meinen Seminaren Wert auf die Einhaltung der grundlegenden, sozialen Verhaltensregeln unseres Kulturkreises, wie:
- Man hört zu, was Mitschüler/Kommilitonen und Lehrer/Dozenten sagen, auch wenn man anderer Meinung ist.
- Während ein Mitschüler/Kommilitone oder Lehrer/Dozent etwas sagt oder fragt, quatscht man nicht mit dem Nachbarn.
- Während ein Mitschüler/Kommilitone oder Lehrer/Dozent etwas sagt oder fragt, beschäftigt man sich nicht mit dem Handy, Internet usw.
...
Der Grund: Respekt.
Ihr Verhalten und das vieler anderer im Bundestag ist respektlos und daher kein Vorbild für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.

Warum verhalten Sie sich so bei Bundestagsdebatten?

Mit freundlichen Grüßen
Anita Buchberger

Kommentare (3)Schließen

  1. Autor Roland Meder
    am 18. Februar 2016
    1.

    Anita, da sprechen Sie wirklich ein respektloses und ungehöriges Verhalten an. Aber noch schlimmer ist es, dass bei solchen Debatten oft nur ein Drittel der "Volksvertreter" sich für die Vertretung des Volkes verantwortlich fühlen und anwesend sind.

  2. Autor ines schreiber
    am 18. Februar 2016
    2.

    Das finde ich auch ! Auch wird ausgibig mit dem Smartphone hantiert !
    Auch die Zwischenrufe und die Leserei in anderen Unterlagen sollten nicht sein ! Hierbei , handelt es sich nicht um Einzelphänomene !

  3. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.