Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Girbinger am 08. November 2015
3369 Leser · 0 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Centre Sen Créatif

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,

zu ihrer Ankündigung die Afrikahilfe zu stärken wage ich Ihnen als grenzenloser Optimist unser Afrikaprojekt vorzustellen.
Wir bauen unser Handwerkszentrum Centre Sen Créatif in eigener Regie im Senegal.
Bildung, Arbeit, Unterkunft, Vermögensbildung auch für die Ärmsten und auch die Beschäftigung abgewiesener Asylbewerber hat das zum Ziel. Das ziehe ich als Ehrenamtlicher durch, auch wenn ich schon 68 bin und nur 411,39 € Rente beziehe.
Ich konnte mit der Bezirksverwaltung Guinguinéo einen Vertrag abschließen. Die haben 5 Ha Land zur Verfügung gestellt, dafür müssen meine Senegalesen und ich 50 Schulen 30 Krankenstationen und 24 Saatgutlager bauen. Als Baumaterial verwenden wir das Holz von beschädigten Euro-Paletten aus Deutschland, Klimaschutz und Ressourcenschonung gehört schließlich dazu. Alles ist durchsichtig, niemand zweigt Gelder ab. Wir legen alles offen, so wollen es die Senegalesen.
Spenden sind schon da, was jetzt noch fehlt sind etwa 40´000,- €.
Das wäre mein Wunsch an die deutsche Entwicklungshilfe, können Sie uns dabei direkt unterstützen
Bitte verzichten Sie auf Verweise an staatliche oder kirchliche Institutionen, das haben wir alles schon durch, das hält nur auf. Die Menschen im Senegal warten auf mich, die kennen mich inzwischen und erwarten immer neue Wunder von mir. Diesbezüglich kann ich mich Ihnen, Frau Merkel, voll und ganz anschließen: Wir schaffen das.

Mit freundlichen Grüßen aus Unterschleißheim
Maximilian Girbinger