Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Manfred Gawron am 09. Februar 2010
8769 Leser · 0 Kommentare

Arbeitsmarkt

Chance nutzen Urteil BVG-HartzIV-Regelsätze v. 9.Feb 2010

Urteil BVG-HartzIV-Regelsätze v. 10.Feb 2010

Sehr geehrte Bundeskanzlerin Angela Merkel,

Ich möchte von Ihnen wissen, ob Sie aufgrund des Heutigen Urteils des Bundes Verfassungsgerichtes, diese sehr große Chance nutzen werden um unser Land wirklich voran zu bringen und auch wieder sozialer zu gestalten.

Nicht nur die HartzIV Regelungen, sondern Direkt den ganzen Arbeitsmarkt zu reformieren.

Damit unser Schönes Land wieder voran Kommt.

Wie das gehen soll fragen sich mich jetzt vielleicht.

Ich finde dies ganz einfach, mittels eines Bedingungslosen Grundeinkommens für Alle rechtmäßigen Bürger unseres Landes.

Sie wurden dazu hier schon öfters gefragt, ich erinnere nur an die gute Frage von Herrn Gunter Stern v. 14. April 2009.

http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/20413

Ihre Antworten dazu kenne ich, bin daher der Meinung das Sie einem BGE nicht abgeneigt werden und genügend kompetente Berater zur Einführung sind in Deutschland vorhanden.

Ich möchte Sie bitten in einer Etwaigen Antwort, nicht wieder auf folgendes hin zu weisen:

"Wäre es gerecht, wenn alle Menschen - auch die, die überhaupt keine finanzielle Hilfe benötigen - einen gleichen Grundbetrag bekämen?"

Denn dann müsste ich Sie direkt fragen, warum Menschen die nun wirklich genug haben, das Kindergeld erhalten sowie zusätzlich noch den Steuerlichen Kinderfreibetrag. Hier wird ja auch gesagt jedem steht dies zu, nur HartzIV-Empfänger sind davon ausgeschlossen, was ich als nicht richtig ansehe.

Das BGE ist ein Menschenrecht und steht daher jedem zu!

Weiter finde ich, wenn Sie Fr.Merkel zusammen mit Herrn Westerwelle sowie Herrn Seehofer, dies angehen und für unser Land das BGE einführen.

Gehen Sie als die größte Kanzlerin Deutschlands in die Geschichte ein!

Ich bin der festen Überzeugung das ein BGE in der richtigen Höhe (Nicht FDP-Bürgergeld) ich denke mindestens 1000,- € eher mehr, unserem Land ein Zukunftsfestes Wirtschaftsleben schenken würde.

Gleichzeitig sende ein You-Tube-Video mit, das Sie sich hoffentlich anschauen.

Die Goodbye Liste zum BGE, von was wir uns mit einem BGE verabschieden könnten.

Über eine baldige Antwort würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Gawron

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 08. März 2010
Angela Merkel

Sehr geehrter Herr Gawron,

vielen Dank für Ihren Brief, den wir im Auftrag der Bundeskanzlerin beantworten.

Ihre Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen ist in diesem Forum vielfach thematisiert worden. Darauf weisen Sie selber hin. An unserer Position zu dieser Frage hat sich dabei nichts geändert.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung