Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Horst Dellner am 02. Dezember 2016
1829 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

CUM EX Geschäfte

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

bitte teilen Sie mir mit, wie Sie zu den Vorgängen um CUM-EX Geschäfte stehen.
Laut Presse wurde vom Finanzministerium die Weisung an die Finanzämter ausgegeben, daß eine Verfolgung und somit eine nachträgliche Einforderung dieser Gelder in Milliardenhöhe verzichtet werden soll.

Wie kann es sein, dass der Staat die Banken schont für Gelder die der Steuerpflicht unterliegen????????

Dies wäre Diebstahl am Staatsvermögen und am deutschen Volk.

MFG
H. Dellner