Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Beantwortet
Autor Sophie Kuhn am 13. September 2010
8025 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Das "C" im Parteinamen "CDU"

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

meine Frage an Sie persönlich lautet: "Wann wollen Sie endlich das "C" in Ihrem Parteinamen gegen ein "K" austauschen?

Ich bin der Meinung, daß die weitere Benutzung des "C", welches für "christlich" steht, eine Verhöhnung der christlichen Werte ist. Ich persönlich gehöre keiner Kirche an, doch die christlichen Werte wie Moral, Ethik, Ehrlichkeit, Nächstenliebe, etc. bedeuten mir sehr viel, d.h. viel mehr als materielle Werte.

Deshalb bitte ich Sie nun inständig das "C" gegen ein "K", welches dann für "kapitalistisch" steht anstelle von "christlich" auszutauschen. Das wäre einfach nur ehrlich und würde der Gesinnung Ihrer Partei mehr entsprechen.

Sie sagten einmal zu Beginn Ihrer Kanzlerschaft, daß Sie die Kanzlerin aller Menschen im Land sein möchten; - doch dem ist leider nicht so. Es macht mich traurig zu sehen, daß sie lediglich die Kanzlerin der Wirtschafts- und Finanzlobby sind.

Denken Sie deshalb einfach über meinen Vorschlag nach und handeln Sie schnellstmöglich entsprechend.

Mit freundlichen Grüßen
Sophie Kuhn

Antwort
im Auftrag der Bundeskanzlerin am 14. Oktober 2010
Angela Merkel

Sehr geehrte Frau Kuhn,

mit Nachdruck weisen wir an dieser Stelle Ihre Behauptung zurück, die Politik der Bundesregierung sei eine Verhöhnung christlicher Werte oder unsozial. Die Bundesregierung bekennt sich zur Sozialen Marktwirtschaft als Ordnung der Gesellschaft und Ordnung der Wirtschaft sowie zu den christlichen Werten, auf denen unsere Gesellschaft beruht.

Bereits im Koalitionsvertrag, den CDU, CSU und die FDP am 26. Oktober 2009 unterschrieben haben, sind die Ziele und Wertvorstellungen dargestellt.

Mehr dazu finden Sie hier:

http://www.bundesregierung.de/nn_774/Content/DE/Statische...

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie bitten, sich direkt an die CDU zu wenden, wenn Sie weitergehende Fragen zur Parteipolitik haben. Als Presse- und Informationsamt der Bundesregierung können wir zu parteipolitischen Fragen keine Stellung nehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung