Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor M. Litzenburger am 14. Mai 2013
3693 Leser · 0 Kommentare

Arbeitsmarkt

Demographiemeeting

Sehr geehrte Frau Merkel
Sehr geehrte TeilnehmerInnen

Dieses heutige Treffen war aus meiner Sicht wichtig -wichtig auch es in aller Öffentlichkeit zu debattieren.
Es stimmt mich sehr nachdenklich, dass neben der Einwanderungsdebatte junger, qualifizierter Arbeitskräfte, die Debatte vieler gesunder, arbeitswilliger und arbeitsfähiger deutscher BürgerInnen viel zu kurz kommt.
Aus meiner Sicht müssten wir in Deutschland, Schweiz... nicht nur bis in ein höheres Alter arbeiten müssen, sondern erst einmal faire Chancen bekommen. Dieses Thema scheint mir nicht ernsthaft verfolgt zu werden. Ich werde das Gefühl nicht los, dass man hier nur punktuelle Alibidiskussionen führt, um die Leute zu beruhigen.
Ich bin 55 fühle mich jung und fit, bin wesentlich seltener krank als viele jünger Menschen und trotzdem hat unsereins weniger Chancen interessante Arbeitsstellen zu bekommen (weil wir zu teuer sind? zu viel Knowhow haben? Oder?)
Was hat die Bundesregierung hier vor?
Bisher sind für mich, nach all den verbalen Bekundungen u.a von Frau von der Leyen, keine Verbesserungen erkennbar
Vor über 20 Jahren hatten ältere Menschen mehr interessante Jobs -das ist Paradox.
Welche Antworten haben Sie?
Gibt es wirklich den Willen hier etwas zu ändern?
Was hindert Sie hier mehr wirkungsvolle Regeln durch zu setzen?
Was könnte die Regierung, die Entscheidungsträger stärken hier mehr Einsatz zu zeigen?

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und eine Rückmeldung zum Thema.

Freundliche Grüsse
Michaela Litzenburger