Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor F. Stückemann am 29. November 2015
3872 Leser · 10 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Deutsche soldaten nach Syrien ??

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

während wir hier tausende Single-Männer im kampffähigen
Alter zwischen 18 und 35 Jahren aufnehmen, die davor
geflüchtet sind, nicht gegen den I5 kämpfen zu müssen,
sollen unsere jungen Männer jetzt deren Arbeit machen
und in Syrien für die Muslime dort aufräumen.

Was ist das für eine verdrehte Politik ist meine Frage ??

Bitte verhindern Sie das Blutvergießen unserer Familienväter
für die Anderen, die dort selbst kämpfen müssen !

Bisher war meine Famile eine getreue Christdemokratische
Unions-Wählerschaft. Seitdem Sie nicht merken, dass unsere
Christdemokratie gefährdet ist, werden wir uns abwenden.

Mit vorzüglicher Hochachtung
Felizitas Stückemann Dipl.-Kfm.

Kommentare (10)Schließen

  1. Autor ines schreiber
    am 30. November 2015
    1.

    Das sehe ich auch so!!! Ich denke bei kleinem das ist die Grundeinstellung der meisten Muslime!!! Zum Beispiel, Integration in den Westlichen Ländern, Arbeitsverweigerung, Schulabbrecher
    Saudi-Arabien, Firmengründer müssen Migranten und Emigranten holen, da keiner arbeiten will, außer beim Staat in höher Position,
    Afghanistan, nachdem die Taliban das erste mal besiegt wurden, kamen die ersten Flüchtlinge zurück, und beschwerten sich das keine Häuser, Straßen und so weiter da wäre, alles in Trümmern, ( nicht aufgebaut von anderen ?), dann kamen leider die War Lords, Drogenhändler und Stammesfürsten in die Regierung, die sich dort schamlos an den Wiederaufbau Hilfen bedient haben und noch weiter bedienen. Daraufhin kamen die Taliban zurück!
    Integration bei uns 10 % hat geklappt 90 % nicht ! Und nun hört man nur das es unsere Schuld unser Versagen ist! Keine Schuld bei den Muslimen, nicht mal eine Mitschuld?
    Ich denke sie müssen definitiv helfen ihr Land zu befreien und Wiederaufbau en, und zwar alle Regionen und Religionen, das wird auch die Wertvorstellungen und den Zusammenhalt stärken! Ansonsten wird es wieder als Bevormundung empfunden !!!

  2. Autor Erhard Jakob
    am 30. November 2015
    2.

    Liebe Politiker, schickt unsere Kinder nicht in einen Angriffskrieg! Wir haben den Krieg (unsere Soldaten müssen am Hindukusch die Freiheit
    Deutschlands verteidigen, des weiteren müssen sie dort
    Brunnen Graben und nach Wasser suchen und
    Straßen bauen usw. usf.) in Afghanistan den
    Krieg achtkantig verloren und es Müssen
    schon genug Mütter ihre Söhne
    beweinen!

    Schickt keinen Soldaten, keine Fluzeuge und keine
    Panzer in fremde Länder. Sie müssen allein
    Ordnung schaffen. Schickt die jungen
    Männer unverzüglich zurück.

  3. Autor Christian Adrion
    am 30. November 2015
    3.

    Es ist das erste mal in der Weltgeschiochte, das ein Land seine Söhne und Töchter für ein fremdes Land opfert. Ich finde das krank, sehr, sehr, sehr krank!

  4. Autor ines schreiber
    am 30. November 2015
    4.

    Rosi, aber die anderen Menschen dürfen die Entscheidung für uns Fällen ?

  5. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.