Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Gunter Hentschel am 07. November 2007
5110 Leser · 0 Kommentare

Soziales

Diätenerhöhung auch für Hartz IV

Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte nicht nur die eigenen Diäten erhöhen, sondern auch eine 10%-ige Erhöhung für Langzeitarbeitslose, die im Job auch von 7-20.00 Uhr tätig waren, nicht so viel verdienten und keine Bezüge von 6000,-€ aufwärts erhielten. Seit einiger Zeit rotiert die Preisschraube tendentiell und kontinuierlich nach oben, aber bei Hartz IV Stillstand, selbst Ost/West- Unterschiede! Wann werden reden in Taten umgesetzt? Bei uns hieß das mal TUN > Tag und Nacht, und nicht nur zaubern von Legislaturperiode zur nächsten.
Dieser Stillstand von oben, legt sich selbstverständlich in der Stadtverwaltung nieder. Keiner will mehr in Dresden was entscheiden, um nicht der Buhmann zu sein. > Siehe Brücke, Kulturpalast und einiges mehr