Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Pierre Grunewald am 15. Oktober 2015
2282 Leser · 1 Kommentar

Die Kanzlerin direkt

Die Arge sagt ich sei zu alt als das man noch Geld für Aus/Weiterbildung für mich hätte aber für Flüchtlinge ??

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,
Ich habe lange gekämpft um meine Abhängigkeit zu besiegen. Damit das so bleibt brauche ich u.a. Arbeit. Ich bin 45 und kann noch über 20 Jahre arbeiten. Dazu müßte ich mich weiterbilden bzw umschulen.
Die Arge sagt das sich das bei mir nicht mehr lohnt, da ich schon zu alt bin. Das hat mich sehr getroffen und traurig gemacht. Ich habe immer gekämpft um ein Mitglied dieser Gesellschaft zu sein. Und auch ich war dem Tod manchmal näher wie dem Leben, wie viele Flüchtlinge. Deshalb bin ich froh das ich in einem Land lebe, in dem Menschen die nötige Hilfe bekommen, auch Flüchtlinge.
Auch deshalb möchte ich was zurück geben.
Doch man läßt mich nicht, weil ich mit 45 zu alt sei. Ich habe eine abgeschlossene Ausbildung und einen Schulabschluss mit dem ich studieren könnte. Aber ich bin zu alt .

Jetzt frage ich mich und gleichzeitig auch Sie ,
Warum bekomme ich keine Chance mehr ??
Sind ihnen die Flüchtlinge wichtiger ??
Auch ich finde es wichtig das diese Menschen über Arbeit/Beruf integriert werden. Allerdings verstehe ich nicht warum dafür auf einmal so viel Geld da ist , aber keins für Menschen in meiner Situation ??
Ich habe nur eine Stimme und kann froh sein wenn die gehört wird. Die Hoffnung stirbt mit mir.
Hochachtungsvoll
Pierre Grunewald

Kommentare (1)Schließen

  1. Autor Wolfgang Mücke
    am 20. Oktober 2015
    1.

    Genau dieses Problem wird sich durch die Flüchtlinge verstärken.

  2. Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie angemeldet sein.