Liebe Besucherinnen und Besucher,

seit 2006 beantwortete das Bundespresseamt Ihre Fragen auf dieser Plattform im Auftrag der deutschen Bundeskanzlerin. Im Zuge einer Neustrukturierung entwickelt das Bundespresseamt sein originäres Angebot weiter im Sinne eines Bürgerservices mit Dialogmöglichkeiten. Auf dieser Plattform wurden am Montag, den 30. April 2018, die letzten drei Fragen beantwortet. Neue Beiträge und Kommentare werden nicht mehr veröffentlicht.

Wir danken Ihnen für Ihre rege Teilnahme auf www.direktzurkanzlerin.de.

Ihr Moderationsteam

Abstimmungszeit beendet
Autor Dietmar Neves am 17. Juni 2015
4178 Leser · 2 Kommentare

Die Kanzlerin direkt

Die Verschuldung Griechenlands

Die devote Haltung der Kanzlerin zur Lösung der Krise um Griechenland beunruhigt mich mehr, als ein Austritt Griechenlands aus dem Euro und der EU. Ich traue Herrn Finanzminister Schäuble zu, dass er vertrauensvoll und gewissenhaft die deutschen Steuern zum Wohl des deutschen Volkes verwendet. Seine Haltung gegenüber den Verhandlungspartner empfinde ich als angemessen, überlegt und konsequent. ich verstehe jedoch nicht, warum unsere Kanzlerin nicht ebenso konsequent handelt und der griechischen Regierung ohne erkennbaren Reformwillen die deutschen oder europäischen Grenzen aufzeigt. Ihr Verhalten ist für mich erniedrigend und nicht das Verhalten der Troika gegenüber Griechenlands.
Warum ist die Kanzlerin den griechischen Verhandlungspartner so entgegenkommend?
Hat ein Grexit, entgegen vieler Fachleuten doch verheerender Folgen, als uns die Regierung glauben mach möchte?
Für die Beantwortung der Fragen bedanke ich mich.
Freundliche Grüße
Dietmar Neves